Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburg-Stadt: 25-Jähriger wollte Polizistinnen mit Messer attackieren

Die Polizistinnen setzten Pfefferspray gegen den 25-Jährigen ein (Symbolbild). Bilderbox
Die Polizistinnen setzten Pfefferspray gegen den 25-Jährigen ein (Symbolbild).

Wegen einem Mann mit einem Messer wurde Donnerstagabend eine Polizeistreife in den Salzburger Stadtteil Elisabeth Vorstadt beordert. Dort angekommen ging ein 25-Jähriger auf die Beamtinnen mit den Fäusten los.

Ein Anrufer meldete kurz vor 19 Uhr der Polizei, dass er einen Mann mit einem Messer beobachte. Als die Polizistinnen vor Ort eintrafen, sahen sie den Mann mit einem Messer in der Hosentasche. Er entfernte sich daraufhin von den Beamten und kam ohne Messer wieder zurück.

Elisabeth-Vorstadt: Festnahme nach Pfefferspray-Einsatz

Der vorerst unbekannte Mann verhielt sich gegenüber den Polizistinnen äußerst unkooperativ und versuchte die Beamten mit den Fäusten zu attackieren. Daraufhin setzten die Streifenpolizisten Pfefferspray ein und der 25-jährige Deutsche konnte festgenommen werden, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Freitag.

25-Jähriger wollte Polizistinnen mit Messer attackieren

Die Polizistinnen und der 25-Jährige wurden bei der Festnahme unbestimmten Grades verletzt. Die Rettung versorgte den Deutschen und lieferte ihn in das Landeskrankenhaus Salzburg ein. Das Messer konnte im Nahbereich sichergestellt werden. Der Mann ist geständig, dass das Messer ihm gehöre. Er wollte laut Aussendung die Beamten anfangs damit attackieren, legte das Messer dann aber doch hinter der Hausmauer ab. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Puch-Urstein an.

Aufgerufen am 19.04.2019 um 12:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-stadt-25-jaehriger-wollte-polizistinnen-mit-messer-attackieren-56987002

Kommentare

Mehr zum Thema