Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger (50) verfolgt Schlepper auf A1

Der Salzburger alarmierte während der Verfolgung die Polizei. APA/Gindl
APA18882626-3_27062014 - SALZBURG - ?STERREICH: THEMENBILD: Illustration zum Thema "Polizei / Verkehr / Kontrolle": Blaulicht bei einer Kontolle der Verkehrsinspektion Salzburg bei einem Fototermin (ARCHIVBILD VOM 28.05.2014) FOTO: APA/BARBARA GINDL

Die Verhaftung eines Schleppers auf der A1 in der Nacht auf Freitag hat die Polizei einem 50-jährigen Salzburger zu verdanken. Er verfolgte das Auto, aus dem zuvor mehrere Flüchtlinge gestiegen waren und schlug Alarm.

Der 50-Jährige rief in der Nacht auf Freitag, gegen 1.40 Uhr bei der Polizei an und gab an, dass er gerade ein Schlepperfahrzeug auf der A1 verfolge.

Polizei kann Schlepper stoppen

Der Schlepper hatte kurz zuvor bei Salzburg-Mitte mehrere Flüchtlinge aussteigen lassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolgreich: Bereits wenige Minuten nach dem Anruf des Salzburgers stoppte eine Diensthundestreife den 30-jährigen Schlepper aus Rumänien auf der Autobahn.

Flüchtlinge ins PAZ überstellt

Die Polizisten nahmen den Rumänen fest. Wie die Ermittlungen ergaben, setzte zuvor insgesamt 13 Flüchtlinge aus Syrien auf der A1 ab. Unter ihnen befanden sich elf Erwachsene und zwei Kinder. Polizisten brachten die syrischen Staatsangehörigen und den Schlepper in das Polizeianhaltezentrum. Derzeit laufen die Identitätsfeststellungen der Flüchtlinge, so die Polizei abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 05:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-50-verfolgt-schlepper-auf-a1-48198589

Kommentare

Mehr zum Thema