Jetzt Live
Startseite Stadt
Absagen irritieren

2.436 Unterschriften für Erhalt der Altstadtfeste

SPÖ übergibt Petition an Bürgermeister Preuner

Linzergassenfest, Freitag II wildbild
Die Absage der beliebten Altstadtfeste in der Stadt Salzburg sorgte zuletzt für Diskussionen. (ARCHIVBILD)

Die Absagen des Linzergassenfestes und des Kaiviertelfestes in der Stadt Salzburg sorgte zuletzt für Unverständnis und Diskussionen. Nun übergaben Vertreter der SPÖ 2.436 Unterschriften zum Erhalt der beiden Altstadtfeste an Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP).

Salzburg

Die SPÖ hofft damit auf ein Einlenken des Altstadtverbandes und fordert andernfalls finanzielle Konsequenzen seitens der Stadt Salzburg. Einer Fördervereinbarung seitens der Stadt Salzburg für den Altstadtverband werde die SPÖ-Fraktion nur zustimmen, wenn die Feste 2023 wieder jährlich stattfinden.

 

"Menschen wünschen sich Feste zurück"

"Die Menschen wünschen sich die traditionellen Feste in der Linzergasse und im Kaiviertel zurück. Wir werden bei den Verhandlungen der neuen Fördervereinbarung für den Altstadtverband darauf achten, dass es die beliebten Feste für die Salzburger:innen wieder gibt", so SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner in einer Aussendung am Donnerstag.

Absage der Altstadtfeste mit Corona argumentiert

Als Hauptgrund für die Absagen des Linzergassenfests und des Kaiviertelfests nannte der Altstadtverband die Corona-Pandemie. Die Entscheidung dazu sei bereits im September des Vorjahres in den zuständigen Gremien gefallen, teilte der Altstadtverband auf SALZBURG24-Anfrage im Mai mit.

Linzergassenfest, Freitag II wildbild

Wie steht es um Salzburgs Stadtfeste?

Für hitzige Diskussionen sorgen aktuell die Absagen des Linzergassenfestes und des Kaiviertelfestes in der Stadt Salzburg. Der Altstadtverband begründet das hauptsächlich mit der Corona-Pandemie. …

Flanierfestival "Vielklang" als Alternative

Als Alternative verwies man auf das Flanierfestival "Vielklang", das im Mai und Juni bereits stattfand, ein weiterer Termin ist für Anfang September geplant. Damit wolle man Menschenansammlungen verhindern, auch die Musikgruppen seien mobil, da keine es keine fixen Aufbauten gebe. Die SPÖ hält dies jedoch für keine geeignete Alternative, da das Flanierfestival bereits um 19 Uhr endet.

Der Altstadtverband betonte jedoch, dass nichts in Stein gemeißelt sei. Die beliebten Altstadtfeste könnten im neuen Jahr also durchaus wieder stattfinden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 11:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-altstadtfeste-2-436-unterschriften-fuer-beibehaltung-124242313

Kommentare

Mehr zum Thema