Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger "Bim" fährt durch Dresden

Salzburgs Bürgermeister-Stellvertreter Martin Panosch fuhr extra nach Dresden um in der Partnerstadt eine gelbe "Salzburg-Bim" zu taufen.

Die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Salzburg hat in diesem Jahr einen runden Geburtstag, sie wird 20 Jahre jung. Das Jubiläum wurde vergangenes Wochenende im Beisein einer Delegation aus Salzburg unter der Leitung von Bürgermeister-Stellvertreter Martin Panosch mit Arbeitsgesprächen und einer Straßenbahn-Taufe gefeiert. Panosch besuchte zusammen mit seinem Amtskollegen Bürgermeister Ralf Lunau ein Festkonzert in der Kreuzkirche, das die Salzburger Liedertafel und die Singakademie Dresden zusammen mit dem Orchester der Landesbühnen Sachsen gestalteten. Aufgeführt wurden zwei Requien von Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Salieri.

Dresden und Salzburg teilen viele Gemeinsamkeiten

„Die Verbindung zwischen beiden Chören ist fast genauso alt wie unsere Städtepartnerschaft und bereichert diese seit vielen Jahren. Sie ist ein Beispiel für den intensiven Kulturaustausch und das breite Engagement von Ensembles, KünstlerInnen, Vereinen und Institutionen, die mit ihren Projekten diese Partnerschaft immer wieder mit Leben erfüllen“, betonte Panosch. Anlässlich des Jubiläums wurde auch eine Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe auf den Namen „Partnerstadt Salzburg“ getauft. Bürgermeister Jörn Marx, Bürgermeister-Stellvertreter Martin Panosch und der Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe Reiner Zieschank nahmen die Taufe auf dem Postplatz vor. Panosch hatte die Ehre, die Straßenbahn eine Stunde lang unter Anleitung eines Fahrlehrers selbst zu fahren. Auch Gemeinderätin Ulrike Saghi aus Salzburg und Dresdner Städträte nahmen daran teil.

Mehr Aktivitäten der Partnerstädte

Als nächste Aktivität der Städtepartnerschaft steht das Gemeinschaftskonzert von Liedertafel und Singakademie am 20. November um 18 Uhr im Großen Saal des Mozarteums auf dem Programm - als Wiederholung des Konzertes in Dresden. Und bereits am 19. November öffnet im Salzburg Museum um 11 Uhr die Ausstellung "Weihnachtliches aus dem Erzgebirge" aus dem Dresdner Stadtmuseum ihre Pforten. Zu weiteren Aktivitäten gehörten im Jubiläumsjahr ein Gastspiel der Dresdner Philharmonie in Salzburg, die Fortsetzung des traditionellen Austausches Bildender Künstler, die Ausstellung „20-40-50 Junge Kunst aus Dresdens Partnerstädten Salzburg, Ostrava und St. Petersburg“ in der Kinder- und Jugendgalerie Einhorn und die Ausstellung „Schätze des Dresdner Stadtarchivs“ im Salzburger Stadtarchiv. Die Dresdnerinnen und Dresdner können sich heuer noch auf eine Ausstellung von Salzburger Weihnachtskrippen ab 26. November im Stadtmuseum Dresden und auf Auftritte der Salzburger Brauchtumsgruppe „Ares Pass“ auf dem Striezelmarkt und dem Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße freuen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 01:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-bim-faehrt-durch-dresden-59283559

Kommentare

Mehr zum Thema