Jetzt Live
Startseite Stadt
Neue Strecke

Salzburger Businesslauf in neuem "Corona-Modus"

Etappenrennen über mehrere Stunden

Der Salzburger Businesslauf kann heuer trotz Coronavirus am 15. September in der Altstadt stattfinden – wenn auch mit einigen Änderungen.

Salzburg

"Der Salzburger Businesslauf ist für den heimischen Sport ein Lebenszeichen und beispielgebend dafür, wie man in den kommenden Wochen und Monaten Sportveranstaltungen vernünftig abwickeln kann", so Sport-Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) am Donnerstag bei einem Pressetermin. Für das Event wurde ein eigenes Sicherheitskonzept entwickelt.

"Eins sei aber auch klargestellt: Wir wollen das auf keinen Fall 'durchdrücken': Wenn es zeitlich nahe zum Event zu bedenklichen Clusterbildungen in Salzburg kommt, kann die Veranstaltung auch kurzfristig noch abgesagt werden", machte Michael Mayrhofer, einer der Veranstalter, klar.

 

Das macht den Businesslauf 2020 anders – ein Überblick

Die Starts erfolgen heuer zwischen 14 und 19 Uhr für je rund 180 Läuferinnen und Läufer. Firmen starten immer gemeinsam. Der Abstand zwischen den einzelnen Gruppen beträgt jeweils 15 Minuten. Alle sieben Sekunden startet ein Dreier-Team. Die Gruppen werden alle vom Checkpoint am Eingang vor dem Festspielhaus über den Domplatz auf den Residenzplatz geschleust, um dann zu dritt auf die Startlinie zu kommen. Bis hierhin besteht Maskenpflicht. Eintreffen am Checkpoint ist pünktlich eine Stunde vor dem Start. Zusätzlich zur Startnummer erhalten alle ein Armband, auf dem die Checkpoint-Zeit steht.

Heuer ist der Alte Markt das Ziel

Das Ziel befindet sich heuer auf dem Alten Markt. Die Läuferinnen und Läufer werden durch einen Abgangskorridor durch die Sigmund-Haffner-Gasse direkt zur Taschenabholung geleitet. Hier kann man sich die Medaille kontaktlos mitnehmen. Die Athletinnen und Athleten werden danach zum Ausgang in der Hofstallgasse geleitet. Ein Zusammenwarten im Ziel ist heuer leider nicht möglich.

Leicht geänderte Streckenführung

Genauso fehlen müssen auch Gastronomie, Zelte, Duschen, Umkleiden, Labestationen und Verpflegung im Zielgelände. Leicht geändert wurde aufgrund der verlängerten Veranstaltungsdauer nach Absprache mit der Polizei die Streckenführung im zweiten Abschnitt. Anstatt durch den Mirabellgarten führt der Lauf heuer entlang des Salzachkais bis zur Nonntaler Brücke und danach auf der anderen Salzachseite retour bis zur Staatsbrücke. Die Streckenlängen bleiben fast identisch: 5,9 Kilometer für den klassischen Businesslauf und für Nordic Walking sowie 11,5 Kilometer und 400 Höhenmeter für den Q-Trail. Einen Sonderpreis gibt es auch wieder für das Unternehmen mit den meisten Teams am Start.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 03:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-businesslauf-in-neuem-corona-modus-92069560

Kommentare

Mehr zum Thema