Jetzt Live
Startseite Stadt
"Die Sprache der Vögel"

Kunst statt Autos im Chiemseehof

Die Skulptur eines überdimensionalen Adlers, der über einem Bücherstapel seine Flügel ausbreitet, wurde am Donnerstagnachmittag im Chiemseehof, dem Sitz der Salzburger Landesregierung, enthüllt. Das bronzene Kunstwerk von Anselm Kiefer ist das vorerst letzte Projekt der Salzburg Foundation.

Kiefers "Die Sprache der Vögel" ist das 13. Kunstwerk des im Jahr 2002 von der Salzburg Foundation gegründeten "Walk of Modern Art". Die Skulpturen international anerkannter Künstler sind in der Salzburger Altstadt frei zugänglich. Sie wurden als Dauerleihgaben von der Sammlung Würth zur Verfügung gestellt. Das neue Werk von Kiefer, das bei einem Festakt um 16.00 Uhr präsentiert wurde, ist etwa vier Meter hoch und knapp zwei Meter breit.

Für den musikalischen Rahmen sorgte das Blechbläserensemble der Universität Mozarteum. Anselm Kiefer beschäftigt sich viel mit Mythen und historischen Figuren. „Die Sprache der Vögel“ ist Ergebnis seiner Auseinandersetzung mit Fulcanelli. Dies ist das Pseudonym eines französischen Autors alchemistischer Schriften in den 1920er Jahren.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 04:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-chiemseehof-hat-eine-neue-skulptur-68304910

Kommentare

Mehr zum Thema