Jetzt Live
Startseite Stadt
Digitale Spenden

Dom: Spenden nach McDonald's-Prinzip?

Im Wiener Stephansdom wurde am Montag der erste bargeldlose Spendenautomat eingeweiht. Kann man in Zukunft auch im Salzburger Dom digital spenden? Wir haben uns mit der Erzdiözese Salzburg darüber unterhalten.

Nachdem man bereits im Domshop bargeldlos bezahlen konnte, wurde nun im Stephansdom von Dompfarrer Toni Faber der bargeldloser Spendenkiosk enthüllt. Seit über fünf Jahren sind der Verein "Unser Stephansdom" und das benachbarte Bankhaus Schelhammer & Schattera im Gespräch, den modernen Spendenkiosk zu entwickeln. Allerdings habe man lange keine geeignete Lösung gefunden, die auch "gottesdienst- und gotteshausverträglich" ist, erzählte Dompfarrer Toni Faber.

Spendenkiosk im Stephansdom

Beim Besuch in einem Fastfood-Restaurant sei man schließlich auf die zündende Idee gekommen, welches Modell das Richtige sei. Das IT-Unternehmen Diebhold Nixdorf hätte dann das passende Gerät gefertigt. Nun wird also auch im Stephansdom auf einem Touchscreen eine Auswahlmöglichkeit angeboten - wobei Unterstützungen ab fünf Euro möglich sind.

Spendenautomat, Wiener Stephansdom APA/HANS KLAUS TECHT
Spendenautomat im Wiener Stephansdom.

​Spendenautomat auch im Salzburger Dom?

Kurt-Adrian Sonneck, Pressesprecher der Erzdiözese Salzburg erklärt auf SALZBURG24-Anfrage, dass das Wiener Beispiel interessant sei, aber derzeit nicht auf dem Plan stehe. "Natürlich verfolgt man die Ideen im Stephansdom. Aber momentan kommt es für uns nicht in Frage", sagte Sonneck. Vielmehr lege man den Fokus auf ein Pastoral- und Wirtschafts-Konzept, mit dem sich der Salzburger Dom künftig selbst finanzieren soll. "Eine Arbeitsgruppe arbeitet gerade akribisch an der Umsetzung, Ergebnisse gibt es bisher keine", ließ Sonneck wissen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 09:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-dom-kommt-ein-spendenautomat-69934582

Kommentare

Mehr zum Thema