Jetzt Live
Startseite Stadt
Salzburger Festung

Sanierungsarbeiten schreiten voran

Rund ein Jahr nachdem ein heftiger Föhnsturm Teile des Daches der Salzburger Festung abdeckte, stehen die Sanierungsarbeiten nun kurz vor der Fertigstellung.

Die Arbeiten am Dach begannen im Juni. Die Arbeiten am linken Dach der Südseite sind bereits abgeschlossen, nun wird das Baugerüst nach und nach abgebaut. Das zweite Dach an der Südseite steht ebenfalls kurz vor der Fertigstellung. An der Ostseite wird bereits mit dem Abdecken des Daches begonnen.

4.300 Laufmeter Holz

Insgesamt handelt es sich um eine Dachfläche von 900 Quadratmetern. Darauf werden 45.000 Eternitplatten mit einem Gesamtgewicht von 23 Tonnen verlegt. Weiters sind für die Sanierungsarbeiten 4.300 Laufmeter Kantholz, das 40 Tonnen wiegt, 350 Quadratmeter Kupferblech (2,5 Tonnen), rund 24 Tonnen Stahl sowie zirka 20 Kubikmeter Holz für die Schalung (neun Tonnen) notwendig.

Hubschrauber transportiert Material

Die tonnenschweren Lasten werden einerseits mit dem Hubschrauber geliefert, zum Teil aber auch – so wie bereits seit Hunderten von Jahren – mit dem Reißzug transportiert. Dieser gilt als die älteste Standseilbahn Österreichs, führt seit mehr als 500 Jahren hinter dem Stift Nonnberg auf die Festung und versorgt diese auch heute mit dem Nötigsten.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.11.2019 um 10:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-festung-sanierungsarbeiten-schreiten-voran-78473521

Kommentare

Mehr zum Thema