Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger Flughafen bittet um Hilfe

Die „Durchführungsverordnung" des deutschen Verkehrsministers Ramsauer, würde den Flugverkehr in Salzburg um Jahrzehnte zurückwerfen. APA/Gindl
Download von www.picturedesk.com am 29.11.2013 (15:51). APA15831600 - 29112013 - SALZBURG - ÖSTERREICH: THEMENBILD - Der alte (r.) und neue Tower des Salzburger Flughafens, aufgenommen am Freitag, 29. November 2013. Der Salzburger Airport W. A. Mozart, ist Österreichs zweitgrößter Flughafen. APA-FOTO: BARBARA GINDL - 20131129_PD1920

In der Causa Fluglärm hat der Flughafen gemeinsam mit der Gewerkschaft und der Arbeiterkammer Salzburg nun eine Unterstützungserklärung ausgearbeitet und bittet um Hilfe.

Die „Durchführungsverordnung" des deutschen Verkehrsministers Ramsauer würde den Flugverkehr in Salzburg um Jahrzehnte zurückwerfen. Der Flughafen bittet nun die Salzburger mit einer Unterstützungserklärung um Hilfe.

Flughafen: 1.500 Arbeitsplätze in Gefahr

Bei einer Durchführung der Verordnung wären An- und Abflüge nur mehr sehr stark eingeschränkt möglich, heißt es in einer Aussendung des Salzburger Flughafens am Freitag. Mehr als 1.500 Arbeitsplätze sind in Gefahr. Der Region Salzburg-Oberösterreich-Südbayern drohen wirtschaftliche Schäden.

Aufgerufen am 23.03.2019 um 03:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-flughafen-bittet-um-hilfe-44347138

Kommentare

Mehr zum Thema