Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger FPÖ distanziert sich von Norbert-Hofer-Fanseite

Marlene Svazek distanziert sich von der Norbert-Hofer-Fanseite. APA/BARBARA GINDL
Marlene Svazek distanziert sich von der Norbert-Hofer-Fanseite.

Nach dem von Norbert-Hofer-Unterstützern verbreiteten Gerücht, wonach die Caritas Flüchtlingen teure Handys bezahle, distanziert sich jetzt die FPÖ von der betreffenden Facebook-Seite. Auch Salzburgs FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek hat sich nun zu Wort gemeldet.

Ende Juli verbreitete sich das Gerücht, dass sich Flüchtlinge bei Hartlauer auf Caritas-Kosten 900 Euro teure Handys kaufen sollen, rasend schnell via Facebook. Seinen Ursprung fand das Posting auf der Seite „Wir unterstützen Norbert Hofer“.

Das Posting wurde x-fach geteilt und kommentiert./Facebook/Screenshot Salzburg24
Das Posting wurde x-fach geteilt und kommentiert./Facebook/Screenshot

Dementi von Caritas und Hartlauer

Hartlauer und Caritas reagierten umgehend mit klaren öffentlichen Dementi. Die Caritas hat sogar angekündigt, eine Klage zu prüfen. Das Gerücht erwies sich schnell als Falschmeldung, die Norbert-Hofer-Fanseite nahm die Behauptung daraufhin auch wieder zurück.


FPÖ-Chefin Svazek: "Gerücht bleibt Gerücht"

Und am Dienstag hat sich auch Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek dazu geäußert. Im Gespräch mit SALZBURG24 meinte sie: „Weder die FPÖ noch ich haben damit etwas zu tun. Ich kenne weder den Administrator der Seiten, noch weiß ich, wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat. Und ein Gerücht bleibt Gerücht. Und so viel ich weiß, wurde das Posting ja mittlerweile auch zurückgezogen."

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 04:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-fpoe-distanziert-sich-von-norbert-hofer-fanseite-53440552

Kommentare

Mehr zum Thema