Jetzt Live
Startseite Stadt
Lawinen-Schäden

Gaisberg-Rundwanderweg bleibt gesperrt

Während der starken Schneefälle im Jänner wurde der Gaisberg-Rundwanderweg in der Stadt Salzburg gesperrt: Die Lawinengefahr war zu hoch. Der Schnee schmilz in der Frühlingssonne, auf den Rundwanderweg müssen die Salzburger aber weiterhin verzichten. Er bleibt auf Sicherheitsgründen weiterhin zu.

Experten der Stadt und der Weggenossenschaft haben sich ein Bild der Lage gemacht, berichtet die Stadt am Donnerstag in einer Aussendung. Lawinengefahr bestehe nun keine mehr, die Lawinen-Warnkommission hat die Sperre auch aufgehoben.

Schnee beschädigt Gaisberg-Rundwanderweg

Der Schnee hat aber viele Schäden verursacht, die noch nicht behoben worden sind. Stege, Hangbrücken und Geländer müssen in den nächsten Wochen erst repariert werden, heißt es von Seiten der Stadt.

Sperre bleibt aufrecht

Zahlreiche umgestürzte Bäume blockieren derzeit noch den Weg, die Hänge oberhalb der Wanderroute müssen zudem noch auf loses Gestein untersucht werden. Die Sperre bleibt deshalb weiterhin aufrecht.

Aufgerufen am 20.04.2019 um 06:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-gaisberg-rundwanderweg-bleibt-gesperrt-67588780

Kommentare

Mehr zum Thema