Jetzt Live
Startseite Stadt
Knallhartes Erwachen

Salzburger (23) knallt bekifft mit E-Scooter in Betonsäule

Lenker und Mitfahrerin am Rudolfskai verletzt

symb_escooter Pixabay
Der 23-jährige Lenker und seine 22-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Sturz verletzt. (SYMBOLBILD)

Bekifft mit dem E-Scooter in eine Betonsäule geknallt ist in der Nacht auf heute ein 23-jähriger Salzburger. Der Mann war auf dem Gefährt gemeinsam mit einer 22-Jährigen am Rudolfskai unterwegs. Beide wurden verletzt.

Salzburg

Bei einem Verkehrsunfall mit einem E-Scooter am Rudolfskai in der Stadt Salzburg sind gestern am späten Abend, gegen 23.30 Uhr, eine 22-Jährige und ein 23-Jähriger unbestimmten Grades verletzt worden. Das berichtet die Polizei heute in einer Aussendung.

E-Scooter-Fahrer hat Betonsäule übersehen

Die beiden fuhren gemeinsam mit dem E-Scooter auf dem Radweg in Fahrtrichtung stadteinwärts. Der Salzburger, der das Gefährt lenkte, dürfte eine Betonsäule vor ihnen übersehen haben und prallte frontal gegen diese. Der E-Scooter-Lenker und seine Mitfahrerin stürzten und erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Arzt stellt Fahruntauglichkeit fest

Ein Alkotest verlief negativ, gibt die Polizei an. Der 23-jährige Salzburger gab jedoch an, vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert zu haben, heißt es in dem Polizeibericht. Bei der amtsärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.09.2022 um 12:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-knallt-bekifft-mit-e-scooter-in-betonsaeule-126923914

Kommentare

Lex1978

Haha...

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema