Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger kürzt Gartenhecke der Nachbarin um einen Meter: Prozess

Der Beschuldigte will seiner Nachbarin bei der Gartenarbeit behilflich sein. Neumayr/Archiv
Der Beschuldigte will seiner Nachbarin bei der Gartenarbeit behilflich sein.

Der hohe Wuchs einer Gartenhecke des Nachbarn lässt oftmals auch die Emotionen hochgehen: Ein 34-jähriger Salzburger wollte das Problem händisch lösen und kürzte die überhängende Hecke seiner Nachbarin im April um einen Meter.

Der Mann musste sich deshalb am Dienstag, wegen schwerer Sachbeschädigung vor einem Salzburger Strafrichter verantworten. Der Prozess wurde nach wenigen Minuten vertagt, weil die beiden Streitparteien im Sinne einer zukünftigen guten Nachbarschaft einen außergerichtlichen Tatausgleich anstreben. Der Beschuldigte will seiner Nachbarin bei der Gartenarbeit behilflich sein.

Salzburger möchte Nachbarin im Garten helfen

Als Richter Günther Nocker zur Verhandlung aufgerufen hatte, musste er rund zehn Minuten warten, bis der Beschuldigte, die Nachbarin und die beiden Anwälte den Saal betraten. Sie hatten vor der Türe lautstark über die Bedingungen für einen Tatausgleich diskutiert. Geplant ist, dass der 34-Jährige (Rechtsvertreterin: Katharina Sedlazeck-Gschaider) beim Schneiden der Hainbuchenhecke und auch beim Rasenmähen mithilft.

"Gute Nachbarschaft geht vor einem Gerichtsurteil. Im Sinne einer guten Nachbarschaft soll eine gute Lösung gefunden werden", konstatierte Herbert Hübel, Rechtsanwalt der Nachbarin, die einer prominenten Salzburger Unternehmerfamilie angehört. Seine Mandantin habe kein hohes Interesse an einer Verurteilung ihres Nachbarn, erklärte Hübel.

3.000 Euro Schaden

Laut Staatsanwaltschaft soll sich der Salzburger bei 50 Hainbuchen-Büschen illegal zu schaffen gemacht haben, der Schaden betrage über 3.000 Euro. Dem 34-Jährigen war offenbar ein Dorn im Auge, dass die Hecke über seinen Zaun hing und gegen seinen Zaun drückte. Die Schadenshöhe war bisher strittig. In zwei Wochen will der Richter eine Vereinbarung über eine Schadenswiedergutmachung auf seinem Tisch haben. Wenn der Inhalt zur Zufriedenheit aller Beteiligten gereicht, dann wird das Strafverfahren eingestellt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 07:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-kuerzt-gartenhecke-der-nachbarin-um-einen-meter-prozess-41691391

Kommentare

Mehr zum Thema