Jetzt Live
Startseite Stadt
Neubewertung durch Finanzamt

Hunderte Magistratsgehälter in Salzburg könnten sinken

Keine Zulagen mehr für Feuerwehr

20140309_PD0638.HR.jpg APA/Barbara Gindl/Archiv
Das Finanzamt hat die Gehälter im Salzburger Magistrat unter die Lupe genommen und mehrere Zulagen neu bewertet. (SYMBOLBILD)

Das Finanzamt hat die Gehälter im Salzburger Magistrat unter die Lupe genommen und mehrere Zulagen neu bewertet. Diese Neubewertung könnte in Zukunft für Gehaltseinbußen von bis zu 150 Euro netto bei manchen Magistratsbediensteten führen.

Salzburg

Das Finanzamt hat in der Stadt Salzburg eine Lohnsteuerprüfung für die Jahre 2015 bis 2019 durchgeführt. Dabei ergab sich ein Nachzahlungsbetrag von knapp 400.000 Euro pro Jahr. 175.000 Euro davon waren Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulagen.

Neubewertung von Zulagen in Salzburg

Bedienstete etwa in der Pflege, bei der Feuerwehr, der Müllabfuhr oder im Straßenbau bekommen zusätzlich zum Gehalt eine Schmutz-, Erschwernis bzw. Gefahrenzulage. Sie ist laut Einkommensteuergesetz bis zu einer Höhe von 360 Euro monatlich steuerfrei. Bei Feuerwehrmännern etwa sieht das Finanzamt die Gefahrenzulage nun nicht mehr gerechtfertigt, weil die Gefahr in ihrer Arbeit nicht überwiegt. Bei Bediensteten im Recyclinghof wird die Schmutzzulage nicht mehr anerkannt. Bei der Müllabfuhr sollen zwar die Aufleger generell noch das gesamte Geld ausbezahlt bekommen, die Fahrer aber nur mehr teilweise.

Bald weniger Gehalt beim Magistrat?

In der Pflege sollen laut Finanzamt künftig nur diejenigen weiter den Gesamtbetrag bekommen, die direkt am Menschen arbeiten. Diese Neubewertung könnte in Zukunft für Gehaltseinbußen von bis zu 150 Euro netto bei manchen Magistratsbediensteten führen. Laut Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) soll das verhindert werden. „Wir werden dafür sorgen, dass es durch die Neubewertung hier zu keinen finanziellen Einbußen bei den Beschäftigten kommt“, heißt es heute in einer Aussendung. Es gebe diesbezüglich bereits Gespräche mit der Personalvertretung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.09.2022 um 09:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-magistratsgehaelter-koennten-sinken-126437533

Kommentare

Mandi1

Bei der Feuerwehr die gefahren Zulage zu kürzen wäre eine Frechheit die wissen nie was auf sie zukommt bei dem Fahrer der Müllabfuhr schmutzzulage zu zahlen ist übertrieben der fährt ja nur bei den anderen läßt sich diskutieren.

why

Bist du schon mal an einem Müllwagen vorbeigegangen? oder bei einem Entsorgungsbetrieb, vorbeigelaufen, geradelt... was auch immer? falls nicht, das stinkt immens. ich mach immer nen großen Bogen... Denke der Fahrer wird schon davon was abbekommen, besonders im Sommer, da ja nicht jeder 10h unter der Klimaanlage sitzen will. Wir sollten auch mal zu schätzen wissen was diese Menschen leisten für UNSER Allgemeinwohl und Wohlbefinden! Wieso setzt man den Stift mal ganz oben an? In der Politik zB? Was verdient jemand im Gemeinderat? Landesgeschaftsführer des Arbeiter/Angestellenbundes?Die Politiker lassens sichs gut gehen von unserem Geld, machen nette pics... Nutzen bringen die wenigsten.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema