Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Polizei klärt zehn Auto-Einbrüche

Einbruch APA/HELMUT FOHRINGER
Der Mann knackte die Autos und stahl die Scheinwerfer, schreibt die Polizei Salzburg (Symbolbild).

Einen Vorfall vom Herbst 2018 konnte die Polizei Salzburg nun aufklären. Von 19. auf 20. September hatte ein Mann zehn Autos bei einem Salzburger Autohändler aufgebrochen. Mitgehen ließ er 20 LED-Scheinwerfer. Von der Staatsanwaltschaft Wels wurde der Mann bereits per EU-Haftbefehl gesucht, in Litauen konnte er schließlich festgenommen werden. Der Schaden in Salzburg beläuft sich auf einen sechsstelligen Eurobetrag, berichtet die Polizei.

Salzburg

Die DNA-Spuren des 28-Jährigen brachten die Polizisten auf seine Spur. Er schlug in Salzburg die Fensterscheiben der Autos ein, öffnete anschließend von innen die Motorhaube und stahl die Scheinwerfer aus den Fahrzeugen.

Autos in Salzburg aufgebrochen: Festnahme

Da es in Oberösterreich bereits ähnliche Fälle gab, erwirkte die Staatsanwaltschaft einen eu-weiten Haftbefehl gegen den Litauer. Anfang Oktober wurde er in seinem Heimatland festgenommen, im November schließlich nach Österreich ausgeliefert. Die Beute habe der Mann laut Polizei im Osten Österreichs verkauft. Die Einbrüche in Salzburg habe er gestanden.

Der Schaden allein in Salzburg liegt im sechsstelligen Eurobereich.

Aufgerufen am 25.03.2019 um 03:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-polizei-klaert-zehn-auto-einbrueche-65931580

Kommentare

Mehr zum Thema