Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger Polizei verhaftete zwei Akkord-Einbrecher

Als regelrechte Akkordarbeiter haben sich zwei Einbrecher entpuppt, die Ende Dezember des Vorjahres in der Stadt Salzburg auf frischer Tat ertappt worden waren. Wie die Auswertung der Beute inzwischen ergab, hatten die beiden Deutschen innerhalb von nur drei Stunden zehn Einbrüche begangen.

Die Männer im Alter 34 und 37 Jahren sind in zehn Büros und Geschäftslokale eingebrochen und dabei Bargeld und diverse Gegenstände im Gesamtwert von 38.000 Euro erbeutet, teilte die Polizei heute, Mittwoch, mit. Die Männer aus dem Raum Berlin reisten am 27. Dezember kurz nach 18.30 Uhr mit einem Mietauto über den Walserberg nach Österreich ein, wie eine Handypeilung ergab. Knapp eine Stunde später checkten sie in einem Hotel ein, und genau drei Stunden später klickten die Handschellen: Passanten hatten bemerkt, dass in ein Reisecenter in der Innenstadt eingebrochen worden war, und alarmierten die Polizei. Und als die Einbrecher gerade das Weite suchen wollten, wurden sie festgenommen.

Polizei verhaftete Vollprofis

Zu dieser Stunde ahnte die Polizei noch nicht, dass sie offenbar zwei Vollprofis erwischt hatte. Denn die Festgenommenen zeigten sich alles andere als kooperativ. Sie hatten zwar einen Autoschlüssel bei sich, machten aber keinerlei Angaben, wo das Fahrzeug zu finden sei. Polizisten klapperten deshalb mit dem Schlüssel die Innenstadt ab, bis sich endlich mit der Fernbedienung ein Wagen öffnete, schilderte Polizei-Sprecher Anton Schentz der APA. Das Fahrzeug stellte sich seinen Angaben zufolge als "wahre Fundgrube" heraus: Diebsgut und Einbruchswerkzeug - zum Teil selbst angefertigt -, sowie Türzylinder, die es am österreichischen Markt nicht gibt, befanden sich darin.

Einbrecher verweigerten DNA-Probe

Auch die Abnahme von DNA-Proben gestaltete sich ungewöhnlich schwierig. "Wenn ihr das wollt, dann scheppert's", gaben die beiden Männer mit Bodybuilder-Figur den Beamten laut Schentz zu verstehen. "Die Cobra hat sie dann höflich zum DNA-Test gebeten, und dann ging es plötzlich sehr einfach: "Kein Problem", hieß es plötzlich. Und auch die Aussage des Duos, zuvor noch nie in Österreich gewesen zu sein, konnte zwischenzeitlich widerlegt werden: Auf einem zerknüllten Zettel befand sich eine Hoteladresse in Wien, und dort wurde bestätigt, dass die Männer von 16. bis 18. Dezember einquartiert waren.

Ermittlungen der Polizei noch nicht abgeschlossen

Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen. In Salzburg wurden den beiden die zehn Einbrüche nachgewiesen. Was die Männer in Wien getan haben, muss erst geklärt werden, und auch die Auswertung der DNA steht noch bevor, so der Polizei-Sprecher. Auch mit den ausländischen Behörden und dem Bundeskriminalamt wurde Kontakt aufgenommen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 10:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-polizei-verhaftete-zwei-akkord-einbrecher-59311453

Kommentare

Mehr zum Thema