Jetzt Live
Startseite Stadt
Zwangspause für Hans Wurst

Rupertikirtag 2020 ist abgesagt

Heuer kein traditionsreiches Fest in Salzburger Altstadt

Rupertikirtag Eröffnung FMT-PICTURES/MW
Hans Wurst macht heuer Pause. (ARCHIVBILD)

Jetzt ist es also fix: Ohne viel Aufsehen wurde am Montag die Absage des 44. Rupertikirtags in der Landeshauptstadt bestätigt. Als Grund dafür wird die Corona-Krise angeführt. Der fünftägige Kirtag zu Ehren des Heiligen Ruperts fällt also aus.

Salzburg

Lange herrschte Unsicherheit, ob und in welcher Form der 44. Rupertikirtag Ende September stattfinden kann. Inzwischen ist klar, dass es heuer weder den Hans Wurst, noch Kettenkarusselle im Herzen der Salzburger Altstadt zu bestaunen geben wird. "Die Salzburg Innenstadt Genossenschaft hat in Rücksprache mit Magistrat und Gesundheitsamt die Entscheidung der Absage getroffen und diese kommuniziert", heißt es dazu auf SALZBURG24-Anfrage bei Tourismusverband Salzburg Altstadt.

Rupertikirtag fällt Corona zum Opfer

"Der 44. Rupertikirtag muss aufgrund der aktuellen COVID19-Lage für das Jahr 2020 leider abgesagt werden. Wir freuen uns auf ein umso ausgelasseneres Kirchweihfest 2021", steht in einer kurzen Mitteilung auf der Homepage der Salzburger Altstadt.

Alternativen zum beliebten Volksfest seien nicht geplant. Die Absage trifft neben den etwa 130 Ausstellern auch die tausenden Gäste, die den Rupertikirtag jährlich besuchen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 07:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-rupertikirtag-2020-abgesagt-91056403

Kommentare

Mehr zum Thema