Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburger Stiegl Bier ist 100 Jahre alt

Das Lieblingsbier der Österreicher, das "Stiegl-Goldbräu", wird 100 Jahre alt. Anlässlich der Feier fand am Samstag ein „Tag der offenen Tür“ statt. Am Sonntag wird das Jubiläum mit einem Maibaumfest beschlossen.

Am Samstag und Sonntag ruft die Stieglbrauerei zu Salzburg, Österreichs größte und führende Privatbrauerei, wieder das bereits zur Tradition gewordene „Stiegl-Wochenende“ für die ganze Familie aus. Und diesmal gibt es auch etwas ganz Besonderes zu feiern: Das Lieblingsbier der Österreicher, das "Stiegl-Goldbräu", wird 100 Jahre alt. Dieser "runde Geburtstag" wird natürlich gebührend mit einem „Tag der offenen Tür“ am 5. Mai (ab 10:00 Uhr) gefeiert. Am 6. Mai (ebenfalls ab 10:00 Uhr) steht dann das legendäre „Maibaum-Fest“ auf dem Programm.   Stiegl feiert 100-Jähriges mit „Tag der offenen Tür“   Unter dem Motto "100 Jahre Stiegl-Goldbräu" konnten Interessierte und Neugierige am Samstag beim „Tag der offenen Tür“ Stiegl von Innen entdecken. Alles drehte sich um das "Goldbräu" und die Brauerei. Sudhaus, Abfüllanlage & Co konnte auf eigene Faust erkundet werden oder aber man schloss sich einer der regelmäßig geführten Touren durch das Gelände an. Für die Kleinen hatte Stiegl ein umfangreiches Kinderprogramm zusammengestellt. Außerdem gab es Kutschenfahrten mit den Stiegl-Noriker-Pferden. Mit einem Nostalgiezug, der vom Salzburger Hauptbahnhof um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr abfuhr, konnten die Gäste ganz gemütlich - und einmal ganz anders - in die Stieglbrauerei "anreisen".   Großes Stiegl-Maibaum-Fest am Sonntag „Maibaum steht!“ hieß es am 6. Mai auf der Festwiese vor der Stiegl-Brauwelt. Trotz eines Regengusses ließen es sich 5000 Besucher nicht nehmen, beim bereits zur Tradition gewordenen Stiegl-Maibaum-Fest live dabei zu sein. Heuer hatte die Historische Schützenkompanie Thalgau die Ehre, den rund 35 Meter hohen Stiegl-Maibaum in die Senkrechte zu hieven. Um 13.37 Uhr hieß es dann „Maibaum steht!“. Und obwohl der Baum feucht war, ließen es sich einige junge Burschen nicht nehmen, ihr Glück als "Bamkraxler" zu versuchen. Launig kommentiert wurde das Ereignis von Kabarett-Lokalmatador Fritz Egger, der heuer bereits zum zweiten Mal als „Festlader“ mit von der Partie war. Mit Volkstänzen und Plattlern und der historischen Bindertanzgruppe, musikalischen Leckerbissen der Trachtenmusikkapelle Maxglan und der "Irrsdorfer Tanzl Musi" und der "Weberhäusl Musi" sowie den Lauffeuern der Festungsprangerstutzen-Schützen wurde der 17. Stiegl-Maibaum gebührend gefeiert. Weitere highlights waren das große Kinderprogramm und die Kutschenfahrten mit den Stiegl-Norikern. Auch in kulinarischer Hinsicht war das Fest ein richtiger Erfolg: Im Festzelt gab’s traditionell Grillhendl, Bosna und Bauernkrapfen. Im Biergarten des Sudhaushofes kredenzte Brauwelt-Küchenchef Ramon Mayer regionale Schmankerl wie einen Ochsen vom Ganzen (400 Portionen gingen über den Tresen), natürlich von der Stiegl-eigenen Landwirtschaft in Wildshut. Dazu tranken die Gäste  9.000 Halbe Bier. Außerdem wurden 1800 Portionen Hendl, 200 Stelzen der Metzgerei Santner und 200 Paar Weißwürstl vertilgt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-stiegl-bier-ist-100-jahre-alt-59339257

Kommentare

Mehr zum Thema