Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburgs Badeseen locken mit bester Wasserqualität und warmen Temperaturen

Einer der beliebtesten Seen im Land: Der Fuschlsee. APA/BARBARA GINDL
Einer der beliebtesten Seen im Land: Der Fuschlsee.

Badewetter steht die nächsten Tage auf dem Programm. Und Salzburgs Seen sind dafür bestens gerüstet – nicht nur die Qualität ist perfekt, auch die Temperaturen. So ist der Grabensee bei Mattsee (Flachgau) derzeit mit 22,8 Grad der wärmste. Ein Überblick.

Die Qualität der Salzburger Badeseen ist weiterhin hervorragend. Im EU-Vergleich weisen sie mit die beste Wasserqualität auf. Das bestätigt auch der jährliche Badegewässer-Bericht der EU vom Dienstag: Demnach weisen 95,1 Prozent der heimischen Gewässer eine "exzellente Qualität" auf, der Rest ist ausreichend. Kein österreichischer Badesee wird als "schlecht" eingestuft.

Nur in einem von 263 überprüften österreichischen Gewässern war eine Bewertung nicht möglich, geht aus dem von der EU-Kommission und der Europäischen Umweltagentur veröffentlichten Bericht hervor. Im europaweiten Vergleich liegt Österreich damit so wie in den vergangenen Jahren im Spitzenfeld. Einen höheren Anteil an Badegewässern mit "exzellenter Qualität" weisen aktuell nur Luxemburg (100 Prozent), Malta (98,9 Prozent), Zypern (97,3 Prozent) und Griechenland (95,9 Prozent) auf.

Anteil der untersuchten Gewässer mit hervorragendem Testergebnis./APA Salzburg24
Anteil der untersuchten Gewässer mit hervorragendem Testergebnis./APA

Salzburgs Badeseen mit bester Wasserqualität

Salzburgs Badeseen werden durch die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) regelmäßig auf ihre Qualität kontrolliert. So wurde in der vergangenen Badesaison insgesamt 37 Badestellen an 24 Gewässern fünf Mal untersucht. Die jüngste Untersuchung fand von 21. bis zum 23. August 2017 statt – die Ergebnisse im Details könnt ihr euch HIER ansehen.

Auch wenn das Baden in Salzburgs Seen völlig unbedenklich ist, rät das Land Salzburg auf folgende Dinge zu achten:

  1. Vorbeugung gegen Saugwurmlarven in Salzburger Seen: Wenn die Temperaturen der Badeseen an die 25 Grad steigen, entwickeln sich an geschützten Seichtuferbereichen mit Pflanzenwuchs Larven von Saugwürmern. Tipp: Meidet beim Baden sehr warme, flache Seichtuferbereiche hinter Schilfbeständen und sonstigem Bewuchs, geht am besten direkt von Stegen oder Booten in das tiefere Wasser.
  1. Dreikantmuschel – Vorsicht beim Baden: Aus den laufenden Beobachtungen der Vorjahre zur Entwicklung der eingeschleppten Dreikantmuschel in den Salzburger Seen ist laut dem Land Salzburg zu erwarten, dass diese Muschel auch heuer wieder große Populationen in allen großen Salzburger Seen mit Ausnahme von Zeller See und Hintersee bilden wird. Die natürlichen Feinde wie Fische und Wasservögel dürften den Bestand aber niedrig halten.

So warm sind Salzburgs Badeseen

Neben den perfekten Hygienebedingungen laden Ende Mai auch die Wassertemperaturen zum Baden ein: Der aktuell (Stand 30.05.2018, 8 Uhr) wärmste See im gesamten Bundesland Salzburg ist der Grabensee mit 22,8 Grad, frische 17  Grad weist der Zeller See im Pingau auf:

  • Fuschlsee: 18,1 Grad
  • Grabensee: 22,8 Grad
  • Mattsee: 22,0 Grad
  • Obertrumer See: 21,5 Grad
  • Wolfgangsee: 19,7 Grad
  • Wallersee: 22,3 Grad
  • Zeller See: 17 Grad

Und wer sich übrigens schon mal gefragt hat, wo man in Salzburg überall baden kann, für den hat das Land diese praktische Übersichtskarte zusammengestellt. HIER findet ihr alle Badestellen an Flüssen und Seen im gesamten Bundesland.

Die Badestellen im Bundesland/Land Salzburg Salzburg24
Die Badestellen im Bundesland/Land Salzburg

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburgs-badeseen-locken-mit-bester-wasserqualitaet-und-warmen-temperaturen-58403749

Kommentare

Mehr zum Thema