Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburgs Kreative feiern "Nacht der Werbung"

Salzburgs Kreative feiern die Nacht der Werbung. Wildbild
Salzburgs Kreative feiern die Nacht der Werbung.

Zur „Nacht der Werbung“ trafen sich Donnerstagabend Salzburgs Kreative. Sie feierten in der Szene Salzburg die Sieger und Platzierten des Landespreises für Marketing, Kommunikation & Design 2018.

Die meisten Siege in den 15 Kategorien verbuchten diesmal die Agenturen Wuger – Brands in Motion, Salic/Agentur für Marke, Design und Werbung sowie Plenos. „Auch wenn große und arrivierte Agenturen in der Siegerliste vorne liegen, hat es der Landespreis wieder einmal geschafft, sowohl die Spitze als auch die Breite der Salzburger Kommunikationsbranche abzubilden“, sagt Michael Mrazek, Obmann der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS).

Alle Einreicher sind auch Sieger

„Für mich ist jeder, der zum Landespreis eingereicht hat und nominiert wurde, in gewissem Sinne ein Sieger“, betont Mrazek: „Denn gemeinsam profilieren wir damit den Kommunikationsstandort Salzburg. Davon haben alle etwas!“ Insgesamt wurden 503 Arbeiten eingereicht, die die ganze Bandbreite der Kommunikationskompetenz der Salzburger Werbeszene abdecken. Damit konnte der alle zwei Jahre durchgeführte Landespreis seine Spitzenposition unter den Kreativwettbewerben aller Fachgruppen Österreichs erneut bestätigen.

Aus den eingereichten Projekten wählte eine hochkarätige internationale Jury 79 Arbeiten aus. Bewertet wurden ausschließlich die Idee und die kreative Umsetzung.

Die Größe des Kunden oder das Budget waren keine Kriterien, kleine Agenturen und „Small-Business-Projekte“ hatten dieselben Chancen.

Ein gutes Beispiel, dass auch Newcomer und kleinere Agenturen beim Landespreis erfolgreich sein können, ist die Agentur „Solid & Bold“. Die vor zwei Jahren in Salzburg gegründete Design- und Strategieagentur wurde hat zum ersten Mal beim Landespreis eingereicht und erreichte auf Anhieb einen ersten, einen zweiten und einen dritten Platz. Agenturchef Sergej Ritter-Höntzsch: „Ich freue mich riesig über unseren Erfolg, der für uns auch eine Standortbestimmung im Wettbewerb ist. Denn das Niveau der Arbeiten war generell sehr hoch.“

Werbung aus Salzburg wirkt

Für Mrazek verdeutlicht der heurige Landespreis einmal mehr, dass Salzburg ein führender Kommunikationsstandort in Österreich ist. „Sowohl die Qualität der eingereichten Arbeiten als auch die Kunden belegen, dass die Salzburger Agenturen keinen Vergleich scheuen müssen. Das hat sich vergangenen Herbst auch beim ersten österreichischen Bundeswerbepreis, dem AUSTRIACUS, klar gezeigt. Hier hatte Salzburg mit der höchsten Anzahl an ausgezeichneten Agenturarbeiten die Nase vorn!“

Die lebendige Werbeszene Salzburgs ist sicher auch das Ergebnis langjähriger Ausbildungsinitiativen: „In vielen anderen Branchen gestaltet sich die Suche nach Berufsnachwuchs mehr als schwierig. Salzburgs Kreativbranchen hingegen haben den drohenden Fachkräftemangel schon vor Jahren erkannt und die Plattform ‚Bildung Kreativwirtschaft‘ gegründet. Hier wird mit den verschiedensten Schwerpunkten der kreative Nachwuchs von morgen ausgebildet.“  Zu der Plattform gehören neben der Universität und der FH Salzburg auch die Werbedesign-Akademie am WIFI, die Landesberufsschule und die HTL für Grafik & Medien. Ihr Ziel ist jedoch nicht nur die Ausbildung des Berufsnachwuchses, sondern auch die Vernetzung zwischen den Bildungseinrichtungen selbst sowie zwischen ihnen und der Wirtschaft.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 10:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburgs-kreative-feiern-nacht-der-werbung-57916699

Kommentare

Mehr zum Thema