Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Schloss Mirabell: Hof wird autofrei

Ab Samstag darf im Schlosshof nicht mehr geparkt werden. Neumayr/Leo/Archiv
Ab Samstag darf im Schlosshof nicht mehr geparkt werden.

Der Hof des Schlosses Mirabell in der Stadt Salzburg wird ab Samstag weitgehend autofrei. Die Magistratsdirektion hat alle bisherigen Parkgenehmigungen eingezogen. Statt über 50 Parkplätze gibt‘s nur mehr dreizehn – und selbst die sind stark eingeschränkt.

Vor dem Passamt stehen ab September fünf demnächst neu markierte Parkplätze für Dienstfahrzeuge zur Verfügung. Hinzu kommen zwei Behindertenparkplätze. Zudem finden hier drei Poolfahrzeuge (zwei E-Autos, ein Benziner) zum Ausleihen für Dienstfahrten von Mitarbeiter Platz plus drei für Hochzeiten. Sind diese dreizehn Plätze belegt, dürfen keine weiteren Autos mehr im Schlosshof für einen längeren Zeitraum abgestellt werden.

Diese Parkregeln gelten beim Schloss Mirabell

Zehn Minuten Halten bleibt erlaubt für Kutschen, Lieferfahrzeuge, Blaulichtorganisationen, Bestattungsunternehmen und die Präsidialfahrzeuge der Bürgermeister. Letztere parken künftig vis-á-vis des Schlosses Mirabell auf der Oberfläche des Andrä-Parkplatzes. Einzig am Schrannentag dürfen sie, wegen Platzmangels dort, im Schlosshof abgestellt werden. Zusätzliche Fahrrad-Abstellplätze kommen auf der Nordseite vor der Stadtkassa und der Poststelle. Für motorisierte Zweiräder wird eine Abstellfläche südseitig vorm Fundamt eingerichtet. Außerdem erhält das Schloss Mitte September eine neue Schrankenanlage, die von den Pool- und Präsidialfahrzeugen per Fernbedienung gesteuert werden kann.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 12:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/schloss-mirabell-hof-wird-autofrei-60118426

Kommentare

Mehr zum Thema