Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Schneefallgrenze sinkt unter 1.000 Meter

Das angezuckerte Tannengebirge in Salzburg. APA/Barbara Gindl
Das angezuckerte Tannengebirge in Salzburg.

Satte zwanzig Zentimeter Neuschnee misst man derzeit am Kitzsteinhorn im Pinzgau. Die Schneefallgrenze soll diese Woche noch unter 1.000 Meter sinken, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Der Winter sagt also schon mal deutlich "Hallo". Seit dem Wetterumschwung vom Sonntag dürfen wir uns vorerst auf kaltes und nasses Wetter einstellen. Die Schneefallgrenze dürfte sich zwischen 900 und 1.300 Metern Seehöhe einpendeln.

Der Winter lässt in Salzburg grüßen

Aber nicht nur das Kitzsteinhorn erfreut sich der weißen Pracht, sondern auch die Schmittenhöhe in Zell am See sowie das Nassfeld im Gasteinertal, das Skigebiet in Obertauern und die Großglockner Hochalpenstraße sind bereits leicht angezuckert.

https://www.facebook.com/kitzsteinhorn/photos/a.152735410392.231783.132389310392/10157689145495393/?type=3&theater

http://www.gasteinertal.com/webcam/sportgastein/current/1200.jpg

https://www.facebook.com/obertauern/photos/a.479613094138.259152.12877344138/10154154959684139/?type=3&theater

https://www.facebook.com/grossglocknerstrasse/photos/a.138275476303391.28433.124062521058020/892475224216742/?type=3&theater

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/schneefallgrenze-sinkt-unter-1-000-meter-54009784

Kommentare

Mehr zum Thema