Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Seit 2000 starben 898 Menschen auf Salzburgs Straßen

Allein heuer starben auf Salzburgs Straßen bereits 41 Menschen. FMT-Pictures/Archiv
Allein heuer starben auf Salzburgs Straßen bereits 41 Menschen.

Kurz vor Allerheiligen weist der VCÖ daraufhin, dass im Land Salzburg seit dem Jahr 2000 das Leben von 898 Menschen allein durch Verkehrsunfälle ausgelöscht wurde. Bereits heuer kamen 41 Menschen auf unseren Straßen zu Tode. 

41 Tote und mehr als 3.000 Verletzte. Das ist die traurige Opferbilanz der Verkehrsunfälle in Salzburg im  Jahr 2017, informiert der VCÖ am Dienstag. "Der Unfalltod ist für Angehörige besonders schlimm. Kinder werden zu Halbwaisen, man verliert einen geliebten Freund oder Verwandten", so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.

2004 starben 81 Menschen auf Salzburgs Straßen

Der Verband spricht sich für verstärkte Maßnahmen gegen schnelles Fahren, Ablenkung und Unachtsamkeit aus. Aber auch durch ein dichteres öffentliches Verkehrsnetz mit häufigeren Verbindungen sei die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die bisher niedrigste Anzahl an Verkehrstoten gab es in Salzburg im Jahr 2014 mit 27. Zehn Jahre zuvor starben auf unseren Straßen 81 Menschen – das ist trauriger Rekord.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 09:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/seit-2000-starben-898-menschen-auf-salzburgs-strassen-57247780

Kommentare

Mehr zum Thema