Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

So stehen die Chancen auf weiße Weihnachten in Salzburg

Nicht wirklich gut stehen die Chancen auf weiße Weihnachten in der Mozartstadt. dpa
Ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann geht am 24.12.2012 zu einem kleinen Metzgerladen in Hamburg und verteilt s?§e Geschenke an Passanten und Kunden. Der deutsche Wetterdienst erwartet f?r den Heiligabend am Montag Temperaturen zwischen 6 Grad im Norden und bis zu 16 Grad im S?den von Deutschland. Foto: Christian Charisius/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Es wird zwar in den nächsten Tagen ein bisschen schneien und regnen, aber der Winter lässt weiterhin auf sich warten. Ob es weiße Weihnachten gibt? Die Salzburger Wetterexperten wagen erstmals eine Prognose.

Der kurze Schneefall am Dienstag in der Stadt Salzburg „war nur ein kleiner Gruß vom Winter“, so Wetterfrosch Christian Ortner von der Salzburger Wetterdienststelle. Von einem Wintereinbruch in den niederen Lagen sind wir derzeit also weit entfernt. Nur in der Nacht auf Donnerstag wird es kurz kühler und es gibt leichten Schneefall auf den Bergen. „Für die Schneekanonen sind das gerade perfekte Bedingungen“, so Ortner.

Kein Schnee in der Mozartstadt

Auf die Frage, ob es denn weiße Weihnachten gibt, wagt der Wetterfrosch gegenüber SALZBURG24 erstmals eine Prognose: „Aus dem Bauch liegt die Chance auf Schnee in der Mozartstadt bei 30 Prozent“, so Ortner.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Laut Prognosen wird es bis 16./17. Dezember mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Schnee geben. „Was wir im Moment brauchen, ist eine richtig starke Nord-Ost-Strömung mit kalter Polarluft, dann ist Schnee möglich“. Eine kleine Chance auf weiße Weihnachten gibt es also doch noch und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Das Wetter in den nächsten Tagen

Regional gibt es am Mittwoch über manchen Tälern und Becken sowie über dem Flachland etwas Nebel oder Hochnebel. Insgesamt scheint aber verbreitet die Sonne. Erst im Tagesverlauf zieht mit einer Störungszone von Westen her zunächst hohe, später auch mehrschichtige Bewölkung auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nord-west. Die Frühwerte betragen minus acht bis plus ein Grad, die Höchstwerte null bis fünf Grad.

Eingelagert in eine nordwestliche Strömung legt sich am Donnerstag eine schwache Störungszone an die Alpennordseite. Häufig ziehen dichte Wolken durch und es regnet oder schneit zeitweise. Schnee fällt im Norden zunächst noch auf 400 Meter herab, tagsüber steigt die Schneefallgrenze dann aber rasch auf 700 bis 1.000 Meter Seehöhe an. Wetterbegünstigt ist der Süden. Es weht meist mäßiger, im Westen und Norden teils auch lebhafter Wind aus westlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen bei minus sechs bis plus drei Grad, strengen Frost gibt es vor allem im Süden. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen zwei bis sieben Grad.

Am Freitag scheint oft wieder die Sonne, auch wenn am Vormittag zeitweise noch ein paar Wolkenfelder durchziehen. Mit Niederschlägen ist aber nicht mehr zu rechnen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/so-stehen-die-chancen-auf-weisse-weihnachten-in-salzburg-46163950

Kommentare

Mehr zum Thema