Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Sozialbetrug: Schaden im fünfstelligen Bereich

Der Mann bezog Beträge im fünfstelligen Bereich illegal. (Symbolbild) Bilderbox
Der Mann bezog Beträge im fünfstelligen Bereich illegal. (Symbolbild)

Ein 78-Jähriger täuschte vor, in der Stadt Salzburg einen Wohnsitz zu haben. Damit erschlich er sich Sozialleistungen im fünfstelligen Eurobereich. Die Polizei konnte nachweisen, dass der Mann die Wohnung tatsächlich nur für ein paar Tage pro Monat bewohnt. Er wird angezeigt.

Der Serbe brauchte einen Wohnsitz in Österreich, ansonsten kann er keine Sozialleistungen beziehen. Deshalb täuschte er vor, in der Stadt Salzburg eine Wohnung zu haben. Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass der Mann jedoch nur jeweils am Monatsbeginn und am Monatsende für etwa vier Tage in der Wohnung war.

Sozialleistungen illegal bezogen: Anzeige

Offenbar nur, um die Sozialleistungen Bar abzuholen. Ohne Wohnsitz in Österreich stünden im die bezogenen Sozialleistungen aber gar nicht zu, berichtet die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Bereich. Der Mann wird nun wegen schweren Betrugs bei der Staatsanwaltschaft in Salzburg angezeigt.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 03:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/sozialbetrug-schaden-im-fuenfstelligen-bereich-60073993

Kommentare

Mehr zum Thema