Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Spar eröffnete neuen Markt am Universitätsplatz

Die Genuss-Meile am Universitätsplatz in der Salzburger Altstadt hat Zuwachs bekommen: Im Opferkuch-Haus neben dem Grünmarkt hat SPAR am Donnerstag einen Supermarkt eröffnet.

Im Laufe seines über 150-jährigen Bestehens hat sich der Grünmarkt am Universitätsplatz zu einer wahren Institution entwickelt. Salzburgerinnen und Salzburger sowie Touristen gleichermaßen lockt der Wochenmarkt täglich an. Mit dem Einzug des neuen SPAR-Supermarktes am Universitätsplatz 9 werden der Universitätsplatz und die gesamte Salzburger Altstadt um eine Genuss-Adresse reicher. „Nach Eröffnungen in der Kaigasse, Linzergasse und Getreidegasse setzt SPAR die Altstadt-Offensive in Salzburg weiter fort. Mit unserem neuen SPAR-Supermarkt erweitern wir das Angebot an hochwertigen, ganz besonderen Lebensmitteln am Universitätsplatz“, sagt Dr. Gerhard Drexel, SPAR-Vorstandsvorsitzender.

Genuss auf zwei Etagen

Hinter der altehrwürdigen Fassade ist ein zweistöckiger Supermarkt entstanden, für dessen Innenarchitektur einmal mehr die Firma Schweitzer verantwortlich zeichnet. Diese hat SPAR bereits beim Ladenbau für SPAR in Mozarts Geburtshaus unterstützt und jüngst das Innendesign des neuen SPAR-Supermarktes mit Bistro im Salzburger Hauptbahnhof erfolgreich entwickelt. „Architektonische Besonderheiten im neuen SPAR-Supermarkt am Universitätsplatz sind unter anderem die offene Treppe sowie ein transparenter Glaslift, welche die zwei Ebenen miteinander verbinden. Das alte Gebäude in Verbindung mit der modernen Einrichtung, die zum großen Teil aus Holz besteht, schafft eine ganz besondere Einkaufsatmosphäre“, erklärt Hans K. Reisch, SPAR-Vorstandsdirektor. Der Einsatz von warmen Farben wie Creme und Braun sowie ein warmes Lichtdesign verstärken diesen Effekt.

Salzburger Delikatessen: Stör-Kaviar aus Grödig

Nicht nur optisch ist der neue Supermarkt ein Blickfang, auch lukullische Wünsche lässt er keine offen: Im Erdgeschoss bietet der Supermarkt auf rund 170 m² eine breite Palette an Convenience-Produkten. Diverse warme und kalte Speisen wie Suppen, Tramezzini, Sandwiches oder Salate stehen ebenso auf der Karte wie eine große Auswahl an Desserts und Müslis. Die Speisen gibt es „to go“ oder können zum sofortigen Genuss an einem Stehtisch im Markt zu sich genommen werden. Neben Köstlichkeiten für die schnelle Pause sowie Produkte für den täglichen Bedarf kommen auch jene auf ihre Kosten, die das Besondere suchen: Dazu gehören unter anderem die SPAR PREMIUM-Produkte aus der „Edition Johanna Maier“, die von Salzburgs berühmtester Haubenköchin kreiert wurden. „Auf Bestellung können unsere Kundinnen und Kunden sogar Stör-Kaviar von Österreichs einzigem Kaviarproduzenten Grüll aus Grödig kaufen, der seine Delikatesse normalerweise nicht an Supermärkte liefert“, zeigt sich Drexel erfreut.

Highlight: Zehn Meter Feinkost

Über eine offene Treppe oder im transparenten Glaslift gelangen die Kunden in den ersten Stock. Auf den rund 220 m² ist eine moderne, zehn Meter lange Feinkostabteilung untergebracht, die das Herzstück des Supermarktes bildet. Neben Brot und Gebäck sorgen hier unter anderem eine Fülle an Mehlspeisen von Salzburger Bäckereien und Konditoreien für Gaumenfreuden. „Wie bereits im SPAR in Mozarts Geburtshaus haben wir auch hier das köstliche, handgemachte Brot der bekannten Salzburger Stiftsbäckerei St. Peter im Sortiment“, erklärt Drexel. Edle Tropfen von heimischen Winzern aber auch Weine und Spirituosen aus aller Welt sind in der großzügig eingerichteten Bier- und Weinwelt zu finden. „Auch das selbstgebraute Bier der Salzburger Brauerei DIE WEISSE sowie der edle Rote Williams Brand der Schnapsbrennerei Guglhof in Hallein sind Spezialitäten von Salzburger Produzenten“, so Drexel.   „Mozartworld“ für Touristen Weitere Highlights sind die L’epicerie, eine in Altholzoptik gestaltete Spezialitätenwelt mit erlesenen Süßigkeiten, sowie die ‚Mozartworld‘ in einem nostalgischen Gang mit Blick in den Innenhof. Die Produkte sind besonders auf die Bedürfnisse der Salzburg-Besucher zugeschnitten. Nicht nur mit süßen „Mitbringseln“ aus der Mozartstadt können sich Touristen im neuen SPAR am Universitätsplatz eindecken. Stadtpläne und andere Souvenirs runden das Angebot ab.

Spar stellte 25 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein

Geführt wird der neue SPAR-Supermarkt von Andrea Emminger. Die Marktleiterin wird von einem 25-köpfigen Team unterstützt, das aufgrund des besonderen Standortes des Marktes im Vorfeld der Eröffnung diverse Ausbildungsseminare belegt hat. „Da der Universitätsplatz täglich von vielen Touristen frequentiert wird, haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neben Weinseminaren, Feinkostausbildungen und Englisch-Kursen auch Schulungen zum richtigen Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen absolviert“, erklärt Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von SPAR Salzburg und Tirol. Öffnungszeiten: Geöffnet ist der Markt von Montag bis Freitag von 7.30 bis 19.30 Uhr und am Samstag von 7.30 bis 18.00 Uhr.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 11:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/spar-eroeffnete-neuen-markt-am-universitaetsplatz-59357776

Kommentare

Mehr zum Thema