Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stadt Salzburg: 1,3 Millionen für Radwegbrücke über Rudolf-Biebl-Straße

Für 1,3 Millionen Euro wird es künftig eine Radwegbrücke über die Rudolf-Biebl-Straße geben. Bilderbox
Für 1,3 Millionen Euro wird es künftig eine Radwegbrücke über die Rudolf-Biebl-Straße geben.

Eine gefährliche Lücke entlang der Hauptradwegachse von Taxham, Liefering und Maxglan ins Zentrum wird geschlossen: Um maximal 1,3 Millionen Euro wird die Stadt Salzburg eine Rad- und Fußgängerbrücke über die Rudolf-Biebl-Straße errichten.

Den Zuschlag zur Bauausführung erhält nach einer offenen Ausschreibung mit sieben Anbietern die Strabag AG. Der Bauausschuss gab am Dienstag gegen die Stimme der FPÖ dafür grünes Licht.

Brücke verläuft parallel zur S-Bahn-Brücke

Die Brücke wird 39 m lang und 3,5 m breit, mit zwei rund 100 m langen Zufahrtsrampen, deren Neigungswinkel behindertengerecht ausgeführt wird. Gestalterisch wird das Bauwerk der bestehenden S-Bahn-Brücke angeglichen und parallel zu dieser errichtet.

Fertigstellung ist Mitte September geplant

Die Bauarbeiten starten am 19. Mai. Zur Einhebung des Tragwerks Anfang August muss die Rudolf-Biebl-Straße für rund zwanzig Stunden gesperrt werden. Die Fertigstellung ist Mitte September geplant. Um eine Förderung im Rahmen des „klima aktiv mobil“-Programms des Bundes wurde angesucht. Eine Entscheidung dazu steht aber noch aus.

300.000 € für Straßenmarkierungen

Für Straßenmarkierungen im Stadtgebiet haben vier Firmen in einem offenen Verfahren Angebote abgegeben. Als Bestbieter ging die Firma Straßenbedarf GmbH aus Salzburg hervor. Der Bauausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, diese mit den Arbeiten im Zeitraum von April bis Dezember 2014 zu beauftragen. Der Gesamtkostenrahmen dafür beträgt 300.000 €, wobei das Land 110.00 € beisteuert.

Beidseitige Gehsteige bei neuen Wohnbauten

Neue Wohnbauten, mehr Fußgänger, mehr Schulkinder: In der Nachtigallenstraße, der Rainbergstraße und der Steinbruchstraße werden nun beidseitig Gehsteige errichtet. Der Bauausschuss ist einstimmig dafür. Laut Anliegerleistungsgesetz haben Liegenschaftseigentümer dafür einen anteiligen Kostenbeitrag zu leisten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 05:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-1-3-millionen-fuer-radwegbruecke-ueber-rudolf-biebl-strasse-45012367

Kommentare

Mehr zum Thema