Jetzt Live
Startseite Stadt
Um 354.000 Euro

Auerspergstraße bekommt "Shared Space"

Auerspergstraße, Archiv FMT-Pictures/FM/ARCHIV
In der Auerspergstraße wird eine "Shared Space"-Zone eingerichtet.

Die Auerspergstraße in der Stadt Salzburg wird vor dem Paracelsusbad zu einer "Shared Space"-Zone umgebaut. Das wurde im Planungsausschuss am Donnerstag beschlossen. Zwischen Schwarzstraße und Hotel Sheraton sollen Sitzbereiche und Grünflächen entstehen. 354.000 Euro werden investiert.

Salzburg

Unter "Shared Space" versteht man eine Zone, die sich Radfahrerinnen und Radfahrer, Fußgängerinnen und Fußgänger und Fahrzeuge gleichermaßen teilen. Eine Erweiterung der Zone bis zur Rainerstraße fand im Ausschuss keine Mehrheit. Die Maßnahme soll den Verkehr in diesem Straßenabschnitt beruhigen.

Umgestaltung soll neuen Platz bringen

Zur Schwarzstraße hin entsteht an der Westseite des Kurhauses ein kleiner neuer Platz, der auch für Veranstaltungen genützt werden kann. Insgesamt sind vier nicht überdachte Fahrradabstellbereiche vorgesehen, die Platz für 120 Räder bieten. Auf Antrag der ÖVP sollen noch zwei bis drei „Kiss & Ride“-Parkplätze dazukommen, die das Abholen von Kindern erleichtern sollen. Insgesamt werden sich die Kosten auf 354.000 Euro belaufen.

Entscheidung um Unternehmens-Ausbau verschoben

Diskutiert wurde im Ausschuss auch die Erweiterung der Gebrüder Weiss in Schallmoos. Vertreter des Unternehmens präsentierten die mehrfach ergänzten Pläne, die nun mehr Straßenraumbegrünung, eine Lärmschutzwand zu den nördlichen Nachbarn und eine Konzentration der LKW-Fahrten im südlichen Teil des Betriebsgeländes vorsehen. Anrainerinnen und Anrainer argumentierten gegen die Erweiterung mit der ohnehin schon hohen Belastung durch Fahrzeuge im Stadtteil und mit laufenden Verfahren auf EU-Ebene zur Einhaltung der Grenzwerte von Luftschadstoffen.

Zudem seien die geplanten Hallen doppelt so hoch wie die Wohnhäuser in der Umgebung. Die SPÖ stellte den Antrag auf weitere Beratungen in den Klubs, um die Argumente noch abwägen zu können, heißt es in einer Aussendung der Stadt Salzburg.

Neue Wohnhäuser genehmigt

Einstimmig befürwortet wurde zwei neue Bauvorhaben in der Stadt: In Aigen werden in der Resatzstraße an Stelle einer Tennisplatzanlage vier Wohnhäuser mit jeweils zwölf Wohnungen, also insgesamt 48 Wohneinheiten, entstehen. Die Bebauungshöhe sieht vier Geschoße vor. Geplant sind zudem eine Tiefgarage mit 56 Plätzen und 98 Fahrradabstellplätze in vier überdachten Nebenanlagen.

In der Teisenberggasse soll an der Stelle eines Gewebebetriebes ein neues Studentenheim mit 163 Zimmern errichtet werden. Die Dächer der beiden Baukörper sollen teils begrünt und teils für sportliche Aktivitäten genutzt werden können. Neben 54 Tiefgaragenplätzen ist auch eine entsprechende Anzahl von Radabstellplätzen vorgesehen. Beide Projekte werden noch im Stadtsenat behandelt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.07.2019 um 01:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-auerspergstrasse-vor-paracelsusbad-wird-verkehrsberuhigt-71371102

Kommentare

Mehr zum Thema