Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stadt Salzburg beschließt Rekordbudget von 617 Millionen Euro

Der Salzburger Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Donnerstag mehrheitlich ein Rekordbudget in Höhe von mehr als 617 Millionen Euro für das Jahr 2018. Der ordentliche Haushalt beträgt 513,63 Millionen Euro.

Die Ausgaben liegen hier eine Million Euro höher als die prognostizierten Einnahmen. Die Differenz wird wie in den Vorjahren mit einer zehnprozentigen Konten-Sperre ausgeglichen.

Großprojekte: Mehr als 100 Mio. Euro Investitionshaushalt

Der außerordentliche Investitionshaushalt knackt im kommenden Jahr wegen laufender Großprojekte (Paracelsusbad, Bildungscampus Gnigl, Seniorenwohnhäuser) erstmals die 100 Millionen-Euro-Marke. Er liegt bei 103,76 Millionen Euro.

NEOS: Nur Unterkofler für Budget

SPÖ, ÖVP, Bürgerliste und Stadträtin Barbara Unterkofler (NEOS) stimmten für das Budget. Die übrigen NEOS sowie die FPÖ und Gemeinderat Christoph Ferch (SALZ) lehnten das Budget 2018 ab.

„Aus Sicht von NEOS ist es falsch, bei der Erstellung des Budgets immer nur von einem Jahr auf das andere zu denken. Auch ist es unzureichend, nur auf Zuruf von Klientelinteressen zu agieren, anstatt das Gesamte und die mittel- bis langfristige Perspektive im Auge zu haben. So NEOS-Klubobmann Sebastian Huber in einer Aussendung am Donnerstag.

Aufgerufen am 18.01.2019 um 07:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-beschliesst-rekordbudget-von-617-millionen-euro-57564541

Kommentare

Mehr zum Thema