Jetzt Live
Startseite Stadt
Kosten steigen

Weitere Schäden an Wehrmauern festgestellt

wehrmauer_6.jpg Neumayr/Archiv
Vergangenen Sommer wurde ein besonders desolater Teil der Wehrmauer am Mönchsberg saniert. 

Die Sanierung der Wehrmauern in der Stadt Salzburg wird teurer. Am Mönchsberg wurden nun weitere Schäden festgestellt, die Kosten steigen damit um rund 200.000 Euro.

Salzburg

Vergangenen Sommer wurde ein besonders desolater Teil der Wehrmauer am Mönchsberg saniert. Dabei wurde allerdings festgestellt, dass angrenzende Mauerteile auf einer Länge von etwa 20 Metern ein ähnliches Schadensbild aufweisen. Aufgrund von Gefahr in Verzug soll die Sanierung in diesem Bereich nun ebenfalls angegangen werden.

Schwierige Arbeiten an Wehrmauer

Die Arbeiten gestalten sich allerdings äußerst kompliziert: Das Quadermauerwerk muss abgetragen, mit Verankerungen gesichert und neu aufgebaut werden. Damit steigen die Errichtungskosten von geplanten 715.000 Euro brutto um 195.000 Euro.

Bauausschuss gibt grünes Licht

Die Gesamtkosten steigen so auf mehr als 900.000 Euro. Der Bauausschuss der Stadt Salzburg gab am Dienstag grünes Licht dazu. Das Ende der Arbeiten ist für 2019 geplant.

Aufgerufen am 19.03.2019 um 02:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-sanierung-der-wehrmauern-wird-teurer-66802603

Kommentare

Mehr zum Thema