Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stadt Salzburg subventioniert Aidshilfe mit 40.000 Euro

Über 2.000 Blutabnahmen wurden im Vorjahr in der Aidshilfe Salzburg durchgeführt. (Symbolbild) APA/Georg Hochmuth
Über 2.000 Blutabnahmen wurden im Vorjahr in der Aidshilfe Salzburg durchgeführt. (Symbolbild)

Der Sozialausschuss der Stadt Salzburg hat am Donnerstag Subventionen in Höhe von 40.000 Euro für die Aidshilfe abgesegnet. Im Vorjahr haben sich in Salzburg 36 Menschen mit der Krankheit infiziert.

Wie Aidshilfe-Geschäftsführerin Maritta Teufl-Bruckbauer erläuterte, sei die Anzahl annähernd gleichbleibend. So hätten sich im Jahr 2015 37 Menschen in Salzburg mit HIV angesteckt.

2.083 Blutabnahmen bei Aidshilfe Salzburg

Die Aidshilfe hat im Vorjahr 2.083 Blutabnahmen, 2.441 Testberatungen sowie 1.789 allgemeine Beratungen durchgeführt. Zudem wurden 192 Info-Veranstaltungen mit rund 4.700 Teilnehmern abgehalten.

Nach Budgetkürzungen durch den Bund 2015 kündigt Teufl-Bruckbauer für heuer weitere Umstrukturierungsmaßnahmen an. So werde die seit 1991 erfolgte Vergabe von Wohnungen für von der Krankheit Beeinträchtigte durch den Verein aufgegeben. Der Verwaltungsaufwand von rund 42.500 Euro dafür sei sehr hoch, heißt es auch im Amtsbericht. Künftig werden die zwölf seinerzeit zur Verfügung gestellten Wohnungen wieder vom Wohnungsamt vergeben werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 04:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-subventioniert-aidshilfe-mit-40-000-euro-55419064

Kommentare

Mehr zum Thema