Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Zwei Verletzte bei Raufereien

Rettung, Rotes Kreuz, SB SALZBURG24/Wurzer
Das Rote Kreuz musste nach Raufereien in der Stadt Salzburg ausrücken (Symbolbild).

Zwei Raufereien sorgten in der Stadt Salzburg am Dienstag für Verletzte. Am Vormittag gerieten zwei Autofahrer aneinander, einer musste anschließend vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden. In der Nacht artete eine verbale Auseinandersetzung am Hauptbahnhof zu einer Rangelei aus, berichtet die Polizei Salzburg.

Salzburg

Zwei Somalier waren kurz vor Mitternacht in Streit geraten. Ein 23-Jähriger versperrte einem 19-Jährigen nach einer verbalen Auseinandersetzung den Weg. Das endete in einer Rauferei, bei der der 19-Jährige einen Schlag ins Gesicht mit dem Ellenbogen bekam. Dadurch lockerte sich ein Zahn. Der blutende Verletzte wurde vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus gebracht, informiert die Polizei am Mittwoch.

Verletzter nach Streit in Salzburg

Bereits am Vormittag musste ebenfalls ein Verletzter nach einem Schlag ins Gesicht ins Landeskrankenhaus abtransportiert werden. In der Elisabeth-Vorstadt verlor ein 41-Jähriger aus Bosnien die Beherrschung und schlug einem 29-jährigen Afghanen ins Gesicht. Zuvor war es zu obszönen Handzeichen und ungeduldigem Hupen von Seiten des 29-Jährigen gekommen.

Grund: Der 41-Jährige musste mit seinem Auto anhalten. Als er erneut stehen blieb warf der 29-Jährige einen Gegenstand nach ihm. Daraufhin stieg der 41-Jährige aus und verpasste ihm einen Schlag ins Gesicht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 05:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stadt-salzburg-zwei-verletzte-bei-raufereien-67173154

Kommentare

Mehr zum Thema