Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stau nach Crash auf Münchner Bundesstraße: Polizei sucht Zeugen

In der Münchner Bundestraße ereignete sich ein Verkehrsunfall. Bilderbox
In der Münchner Bundestraße ereignete sich ein Verkehrsunfall.

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen war die Münchner Bundesstraße (B155) im Salzburger Stadtteil Liefering zwischenzeitlich in beiden Richtungen gesperrt. Der Unfall ereignete sich auf Höhe des Hotels Brandstätter. Die Polizei sucht nun Augenzeugen.

Kurz nach fünf Uhr früh verlor ein 29-jähriger Salzburger auf der B155 auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Er stieß frontal mit dem Pkw eines 46-jährigen Deutschen zusammen. Die Beifahrerin (33) des Salzburgers verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die beiden Pkw-Lenker erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Ein Alkotest ergab bei dem Jüngeren einen Wert von etwas über 0,8 Promille, so die Polizei weiter. Der Führerschein konnte ihm allerdings nicht abgenommen werden, "da dieser am Unfallort nicht mehr auffindbar war", heißt es dazu in der Aussendung.

B155: Polizei sucht Augenzeugen

Um den Hergang abschließend klären zu können, bittet die Polizei nun Augenzeugen sich bei der Verkehrsinspektion Salzburg unter der Telefonnummer 059133 554040 zu melden.

Unfälle auf A1 und A10

Ebenso hat es gegen 6.45 Uhr auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung München auf Höhe Salzburg-Nord beim Blitzer gekracht. Auch hier kam es zwischenzeitlich zu Verzögerungen. Ein weiterer Unfall im Frühverkehr auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach auf Höhe Salzburg-Süd sorgte ebenfalls für Behinderungen.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 08:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stau-nach-crash-auf-muenchner-bundesstrasse-polizei-sucht-zeugen-60463180

Kommentare

Mehr zum Thema