Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stephan Liebing ist Salzburgs jüngster Gastronom

Stephan Liebing ist mit 22 Jahren der jüngste Gastronom in der Stadt Salzburg. Er ist hauptberuflich Koch und führt das Fischrestaurant Pier 17. SALZBURG24 bat den smarten Jungunternehmer zum Interview.

Liebing kam vor fünf Jahren von Berlin nach Salzburg. Der 22-Jährige absolvierte nach zahlreichen Praktika eine Kochlehre in einem Vier-Sterne-Hotel und wollte schon bald hoch hinaus: „Mit 13 Jahren wusste ich, dass ich Koch werden wollte, das ist meins. Ich setzte mir selbst hohe Ansprüche, mit spätestens 25 wollte ich ein eigenes Restaurant haben“, sagt Stephan Liebing im Interview mit SALZBURG24. Mit der Neueröffnung des Pier 17 im September 2011 ist dem damals 21-Jährigen dieser Traum schon vier Jahre früher als geplant gelungen. Gemeinsam mit seinem Vater übernahm er das Restaurant  in Salzburg und setzte mit seinen Kochideen neue Standards. „Es war meine Idee und ich konnte meinen Vater überzeugen, dass wir das gemeinsam schaffen.“

Mediterranes Flair im Pier 17

Eine neue Einrichtung inklusive erweiterter Holzterrasse, kreativen Gerichten auf der Speisekarte und einem flexiblen Cocktail-Sortiment wurde das Restaurant mit dem Schwerpunkt Fisch und einer mediterran-internationalen Küche völlig neu gestaltet. „Wir haben ein gemischtes Publikum im Restaurant – von Jung bis Alt ist eigentlich alles dabei – aber hauptsächlich sind es Frauen die zu uns kommen, warum das weiß ich nicht.“, stellt der blonde Gastronom schmunzelnd fest.

Kochen ist Liebe

Mit frischem Fisch, exotischen Gewürzen und einer versierten Küchen-Crew zaubert Stephan Liebing seinen Gästen ein Urlaubs-Menü nach dem anderen auf den Tisch – und für die, die dann doch wieder das Heimweh packt, hat sich der Jungkoch noch etwas ausgedacht: „Wir haben einmal im Monat unsere Spezialtage, wo wir unter anderem saisonale Gerichte anbieten. Bisher ging’s dabei sehr heimisch zu, da hatten wir etwa im März die österreichischen Tage, im April die Bärlauch- und im Mai die Spargeltage“. Stephan Liebing versucht das Restaurantmotto „Kochen ist Liebe“ zu leben: „Man lernt nie aus. Ich probiere gerne Neues in der Küche und versuche kreativ zu sein. Außerdem legen wir Wert auf frische Produkte und vor allem auf Selbstgemachtes“, so Liebing, der in seiner Küche das Brot selbst bäckt. Eines hat der Jungunternehmer, wie er augenzwinkernd sagt, noch nicht geschafft: „Der Schlagobers wird eingekauft, da wir noch keine eigene Kuh haben.“
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 04:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stephan-liebing-ist-salzburgs-juengster-gastronom-59352685

Kommentare

Mehr zum Thema