Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stiegl und Quehenberger stellen auf E-Lkw um

Der E-Lkw beliefert Betriebe ganz ohne Emissionen. Quehenberger
Der E-Lkw beliefert Betriebe ganz ohne Emissionen.

Erst vor zwei Wochen wurden die E-Lkw von Quehenberger und Stiegl im MAN-Werk in Steyr abgeholt. Jetzt sind die emissionsfreien Fahrzeuge bereits auf Salzburgs Straßen im Einsatz. Eingesetzt werden die 26-Tonner für die Shop-Belieferung. Sie sind mit einem 264-kW-Elektromotor ausgestattet, das entspricht 320 PS.

Bei Stiegl ergänzt der neue E-Lkw im Stadtgebiet die bestehende Flotte und die zwei Pferdefuhrwerke, die rund um die Brauerei im Einsatz sind. „Die erste Fahrt führte – ganz klassisch – zum Rupertikirtag“, erzählt Stiegl-Geschäftsführer Thomas Gerbl. Mit zwölf Batterien und einer maximalen Reichweite von 180 Kilometern ist das Fahrzeug prädestiniert für den Stadtverkehr: Keine Emissionen und vor allem kein Lärm. „Im Durchschnitt gehen wir von einer Einsparung von rund 16.000 Kilogramm CO2 pro Jahr durch den Einsatz eines E-Lkw aus“, so Gerbl.

E-Lkw können auch nachts fahren

"Durch den Wegfall der Lärmbelastung werden alternative Transportkonzepte wie eine verstärkte Nachtbelieferung möglich“, erklärt Quehenberger Geschäftsführer Christian Fürstaller. Für ihn ist klar, dass sich der städtische Verteilerverkehr einem Wandel unterziehen wird, der auch vom Gesetzgeber unterstützt werden müsse. Neben dem E-LKW erhält Quehenberger Logistics in naher Zukunft außerdem drei MAN TGE-Kastenwägen

Weniger Umweltbelastung, weniger fossile Treibstoffe

Haslauer weiter: „Die Verringerung der Klima- und Umweltbelastungen durch den Verkehr und die Senkung der Abhängigkeit von fossilen Treibstoffen sind zentrale Herausforderungen, die konsequent verfolgt werden müssen. E-Mobilität aus erneuerbarer Energie spielt dabei eine wesentliche Rolle.“

Von links: Stiegl-Geschäftsführer Thomas Gerbl, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Quehenberger-Geschäftsführer Christian Fürstaller. Foto: Neumayr Salzburg24
Von links: Stiegl-Geschäftsführer Thomas Gerbl, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Quehenberger-Geschäftsführer Christian Fürstaller. Foto: Neumayr

 

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stiegl-und-quehenberger-stellen-auf-e-lkw-um-60302707

Kommentare

Mehr zum Thema