Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Stieglbahn könnte in zwei Jahren Personen transportieren

Die Grünen haben im Landtag eine Anfrage an Verkehrslandesrätin Brigitta Pallauf (ÖVP) bezüglich der Stieglbahn in der Stadt Salzburg gestellt. Die Beantwortung hat ergeben, dass theoretisch eine Inbetriebnahme, sozusagen als Verlängerung der S-Bahn, in den nächsten zwei Jahren möglich wäre. Bereits 2011 hatte sich das Land diesbezüglich informiert.

Die Grünen fordern deshalb nun, dass die Stieglbahn fit für den Personentransport gemacht wird. "Salzburg braucht mehr schienengebundene öffentliche Verkehrslösungen, um dem täglichen Verkehrschaos zu entkommen. Durch die Reaktivierung der Stieglbahn samt Elektrifizierung und Verlängerung bis zum Flughafen könnten viele Salzburgerinnen und Salzburger rasch einen S-Bahn- Anschluss bekommen", betont LAbg. Josef Scheinast.

Bekommt Salzburg eine "Flughafenbahn"?

Eine aktuelle Anfragebeantwortung aus dem Verkehrsressort untermauert, dass die Unterstützung des Landes zur Ertüchtigung der Stieglbahn durch die Stadt Salzburg bereits 2011 schriftlich bekundet worden war. Die Stadt Salzburg ist seinerzeit diesem Angebot jedoch "nicht nähergetreten". Allerdings könnte die Salzburg AG möglicherweise als Betreiber gewonnen werden, heißt es weiter. Die Verlängerung zum Flughafen wäre im Sinne der Verknüpfung aller Verkehrsträger ein wünschenswertes Vorhaben und könnte zukünftig ja berechtigterweise "Flughafenbahn" heißen. Im Landesmobilitätskonzept "salzburg.mobil 2025" ist Trassenfreihaltung für Anschlussbahnen sowie die Sicherung bestehender Anlagen jedenfalls festgeschrieben.

 

Ob die dafür benötigten Triebwagen der ÖBB noch vorhanden sind, konnte Pallauf nicht beantworten. In der Anfragebeantwortung schreibt sie weiter, dass "noch keinerlei weichenstellende Entscheidungen zur Idee eines neuen Schienenper-sonennahverkehrs auf der Stieglbahn vorliegen."

Aufgerufen am 17.12.2018 um 01:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/stieglbahn-koennte-in-zwei-jahren-personen-transportieren-57908503

Kommentare

Mehr zum Thema