Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Streit am Bahnhofsvorplatz artet in Schlägerei aus

Mehrere Verletzte nach einem Raufhandel am Bahnhofsvorplatz. (Symbolbild) Bilderbox
Mehrere Verletzte nach einem Raufhandel am Bahnhofsvorplatz. (Symbolbild)

Ein Streit am Bahnhofsvorplatz in der Stadt Salzburg artete Montagabend in Schlägerei zwischen acht Personen aus. Die Polizei verhinderte eine weitere Eskalation.

Die Schlägerei ereignete sich am Bahnhofsvorplatz der Stadt Salzburg am Montagabend gegen 22.30 Uhr zwischen drei unterstandlosen österreichischen Staatsangehörigen sowie fünf Asylwerbern. Dem Raufhandel dürfte eine zunächst verbale Streitigkeit vorausgegangen sein.

Schlägerei am Bahnhofsvorplatz: Mehrere Leichtverletzte

Im Zuge des Raufhandels wurden sämtliche beteiligten Personen teils leicht verletzt. Eine Person erlitt den Bruch eines Fingers. Eine weitere Eskalation des Raufhandels konnte nur durch das rasche Eintreffen der Beamten verhindert werden.

Nach Abschluss aller noch ausstehenden Ermittlungen werden alle Beteiligten wegen des Verdachtes des Raufhandels bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.12.2019 um 04:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/streit-am-bahnhofsvorplatz-artet-in-schlaegerei-aus-53524483

Kommentare

Mehr zum Thema