Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Streit mit Taxler eskaliert: Fahrgäste nach drei Wochen ausgeforscht

Der Taxler, als auch die beiden Fahrgäste wurden angezeigt. Bilderbox/Symbolbild
Taxis warten an einem Taxenstand, Symbolfoto für Personenbeförderung und Dienstleistung

Drei Wochen nach einer Taxifahrt, die mit zwei Verletzten geendet hat, hat nun die Salzburger Polizei alle Beteiligten ausgeforscht. Die beiden Fahrgäste sollen auf den Taxler eingeschlagen haben, dieser drohte ihnen daraufhin mit einer Zange.

Die beiden Fahrgäste von damals wie auch der Lenker werden bei der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit.

Betrunkene Fahrgäste konsumieren Alkohol im Taxi

Die beiden vorerst Unbekannten ließen sich am Morgen des 10. Mai von der Altstadt in den Stadtteil Leopoldskron chauffieren. Während der Fahrt kam es zum Streit, weil die beiden Männer im Auto Alkohol tranken. Nach gegenseitigen Beschimpfungen eskalierte die Situation dann im Bereich einer Bushaltestelle: Die betrunkenen Fahrgäste schlugen mit ihren Fäusten auf den Taxler ein.

Situation eskaliert: Taxler droht mit Zange

Als der Lenker dann aber eine Zange aus dem Kofferraum holte, suchte das Duo das Weite. Der 55-Jährige hatte aber den Fuhrlohn noch nicht erhalten und rannte deshalb den beiden nach. Als er sie eingeholt hatte, entstand erneut eine Schlägerei, bei der auch einer der Unbekannten verletzt wurde. Schließlich machten sich die beiden aus dem Staub, wobei einer von ihnen noch das ausständige Geld auf den Weg warf. Nun forschte die Polizei die Männer aus, es sind zwei Salzburger im Alter von 40 und 48 Jahren.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 09:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/streit-mit-taxler-eskaliert-fahrgaeste-nach-drei-wochen-ausgeforscht-47347048

Kommentare

Mehr zum Thema