Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Streit um Parkplatz am Bahnhof endet mit drei Verletzten

Der Streit um einen Parkplatz am Salzburger Hauptbahnhof endete Montagabend mit Körperverletzung und insgesamt drei Verletzten.

Ein 36-Jähriger aus Salzburg parkte am Montag gegen 18 Uhr sein Auto auf einem privaten Parkplatz am Hauptbahnhof in Salzburg. Der Geschäftsbesitzer (45) und dessen 21-jähriger Sohn beobachteten das und stellten den Salzburger zur Rede. Die Auseinandersetzung um den Parkplatz endete laut Polizei schließlich in Beschimpfungen, gefährlichen Drohungen und einer Prügelei.

Streit um Parkplatz: Anzeige für alle Beteiligten

Bei der tätlichen Auseinandersetzung wurden der 36-jährige und der 45-jährige Geschäftsbesitzer unbestimmten Grades verletzt, der 21-jährige Sohn musste mit Kreislaufbeschwerden ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert werden. Alle drei wurden auf freiem Fuß angezeigt, so die Polizei.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 03:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/streit-um-parkplatz-am-bahnhof-endet-mit-drei-verletzten-59342695

Kommentare

Mehr zum Thema