Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Synbiose-Flashmob gegen Asylpolitik am Alten Markt

Ein großes "Ja" für den Verbleib von Ibrahim Al-Obeidi. FMT-Pictures/ T.A.
Ein großes "Ja" für den Verbleib von Ibrahim Al-Obeidi.

Nachdem der Iraker Ibrahim Al-Obeidi, Mitglied bei Synbiose, vor kurzem seinen zweiten Negativbescheid erhalten hat, hat der Verein Synbiose am Mittwoch einen Flashmob ins Leben gerufen.

Am Alten Markt versammelten sich einige Mitglieder, um gegen die Ausweisung ihres Mitgliedes zu protestieren. Unter dem Slogan „Was wäre, wenn Minus + Minus PLUS ergibt“ wurde die Intransparenz des Asylsystems auf die Straße gebracht.

Gegen die Asylpolitik

In einer friedlichen Kundgebung suchten die Mitglieder mitten im Salzburger Stadtzentrum um Asyl an und die erhaltenen Negativbescheide verwandelten sie ins Positive.

Integratonsprojekt

Der Salzburger Integrationsvereins "synbiose - Integrationsprojekt zusammen leben in Salzburg" versucht Immigranten den Einstieg zu erleichtern. Dazu werden Deutschkurse, Theater, Radio und soziale Projekte für und mit AsylwerberInnen in Salzburg veranstaltet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.05.2020 um 01:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/synbiose-flashmob-gegen-asylpolitik-am-alten-markt-42751666

Kommentare

Mehr zum Thema