Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Taxifahrer in General-Keyes-Straße ausgeraubt

Dem Taxifahrer wurde Bargeld gestohlen. (Themenbild) APA/Pfarrhofer/Archiv
Dem Taxifahrer wurde Bargeld gestohlen. (Themenbild)

Ein Taxifahrer wurde am Samstagabend in der General-Keyes-Straße in der Stadt Salzburg mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Der Täter wurde nicht gefasst.

Alles begann wie eine normale Taxifahrt: Gegen 20.40 Uhr öffnete ein Mann an der Kreuzung zwischen Franz-Josef-Straße und Schallmooser Hauptstraße die hintere Tür eines Taxi. In gutem Deutsch gab er laut Polizei das Fahrziel an, die General-Keyes-Straße. Auf der Fahrt gab der Mann kein Wort von sich, berichtete die Polizei. Dort angekommen, wollte der Taxifahrer den Fuhrlohn kassieren. "Nein, das glaub ich nicht, Überfall", machte der Mann dann klar, dass er nicht vor hat, zu bezahlen.

General-Keyes-Straße: Unbekannter bedroht Taxifahrer mit Messer

Der Taxilenker gab Gas und fuhr einige Meter nach vorne. Der Täter bedrohte den Fahrer mit einem Messer, zwang ihn anzuhalten und ihm die Geldtasche zu geben. Der Unbekannte nahm die Geldscheine aus der Geldbörse an sich und lief in Richtung Baustelle in der General-Keyes-Straße davon. Der Taxler folgte dem Mann im Auto, verlor ihn aber im Baustellenbereich aus den Augen.

Der Taxifahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, erlitt aber einen Schock. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief negativ.

Die Täterbeschreibung

  • Deutsche Sprache, kein Dialekt oder Akzent erkennbar
    25 bis 30 Jahre alt
    165 bis 175 cm groß
    schlanke bis dünne Statur
    Gesichtsfarbe weiß
    Dreitagesbart eher schwarz
  • Bekleidung:
    schwarzer Sweater mit Kapuze (über den Kopf gezogen)
    dunkle bis schwarze Jeanshose

Auch in Hallein wurde am Samstag ein Mann überfallen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 04:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/taxifahrer-in-general-keyes-strasse-ausgeraubt-57340600

Kommentare

Mehr zum Thema