Jetzt Live
Startseite Stadt
Wieder die Unfallmasche

Salzburgerin (84) fällt auf Telefonbetrüger herein

Pensionistin verliert fünfstelligen Euro-Betrag

alte frau, pensionistin, Ältere, Seniorin, SB Bilderbox
Eine 84-Jährige wurde Opfer von Telefonbetrügern. (SYMBOLBILD)

Erneut haben Betrüger in der Stadt Salzburg eine Pensionistin abgezockt. Am Telefon gaben sich die Unbekannten als Polizisten aus und täuschten einen Unfall der Enkelin der 84-Jährigen vor. Die Frau übergab einen fünfstelligen Euro-Betrag als vermeintliche Kaution. Die Salzburger Polizei warnt vor der Masche.

Salzburg

Die Betrugsmasche ist in Salzburg bereits bekannt. Immer wieder kommt es zu ähnlichen Fällen. Falsche Polizisten berichten dabei am Telefon von einem Unfall eines nahen Angehörigen und fordern eine Kaution zur Freilassung ein.

84-Jährige mit Unfall der Enkelin getäuscht

So ein Anruf erhielt am Donnerstagvormittag auch eine 84-Jährige in der Stadt Salzburg. Die Enkelin der Frau sei in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen, schilderte ein vermeintlicher Polizist am Telefon. Noch während dem Telefonat übergab die Salzburgerin einer Täterin an ihrer Wohnadresse einen niedrigen, fünfstelligen Eurobereich. Im Anschluss der Geldübergabe wurde das Opfer angewiesen die nächsten Stunden kein Telefonat zu führen, da es ansonsten zu keiner Freilassung der Enkelin komme.

Polizei bietet kostenlose Beratung

Die Polizei Salzburg warnt eindringlich vor dieser Masche und bittet die Bevölkerung, Angehörige oder bekannte ältere Personen über diese Art des Betruges zu informieren. Die Spezialisten der Kriminalprävention des Landeskriminalamtes Salzburg stehen im Zuge dessen kostenlos unter der Telefonnummer 059133 50 3333 oder via E-Mail unter LPD-S-LKA-Kriminalpraevention@polizei.gv.at für eine Beratung zur Verfügung.

Betrugsmasche: Tipps der Kriminalprävention

  • Betagte, im Besonderen alleinstehende Menschen, sind die Hauptzielgruppe von Betrügern, die mit solchen Täuschungen aufwarten. Die Vorgehensweise der Täter spielt sich immer auf ähnliche Art ab.
  • Brecht derartige Telefonate, sofort ab. Lasst euch auf keine Diskussionen ein und macht eurem Gegenüber entschieden klar, dass ihr auf keine der Forderungen eingehen werdet. 
  • Fragt nach einer Rückrufnummer des Anrufers.
  • Lasst niemanden in das Haus oder die Wohnung, den ihr nicht kennt. Verwendet zur Kontaktaufnahme die Gegensprechanlage oder verwendet die Türsicherungskette oder den Sicherungsbügel.
  • Versucht euch das Aussehen der Person für eine spätere Personsbeschreibung genau einzuprägen. 
  • Notiert euch - sofern möglich - Autokennzeichen und Marke, Type sowie Farbe eines vermutlichen Täterfahrzeuges. 
  • Falls ihr einen derartigen Anruf erhalten meldet dies bei der nächsten Polizeidienststelle.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 06:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/telefonbetrug-pensionistin-mit-unfallmasche-hereingelegt-89998594

Kommentare

Mehr zum Thema