Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Trio stahl Bankomatenkarten auf Bahnhöfen in Salzburg und Innsbruck

Erst spähten die Männer die Codes aus, dann stahlen sie die Karten. APA/Techt
Erst spähten die Männer die Codes aus, dann stahlen sie die Karten.

Auf die immer gleiche Art und Weise gingen Diebe in der Stadt Salzburg und Innsbruck vor. Sie spähten an Bahnhöfen Bankomat-Codes aus und stahlen im Anschluss die Karten.

Dreiste Diebe haben Reisegäste auf Bahnhöfen in Salzburg und Innsbruck ins Visier genommen, die ihre Zugtickets mit der Bankomatkarte kauften. Die drei Männer spähten den Code der Bankomatkarte aus. Als die Bahnkunden in die Züge einstiegen, stahlen sie ihnen die Geldtasche samt Bankomatkarte und hoben Hunderte Euro ab.

1.400 Euro Schaden durch Zugdiebe in Salzburg

Allein in Salzburg beträgt der Schaden laut Polizei rund 1.400 Euro. In Salzburg wurden von Ende 2015 bis Mai 2016 drei Passagiere bestohlen. In Innsbruck seien die Täter in dem Tatzeitraum in der gleichen Weise vorgegangen, informierte am Mittwoch die Landespolizeidirektion Salzburg.

Überwachungskameras führen Polizei auf Spur der Verdächtigen

Die Polizeidienststellen in Salzburg und Innsbruck haben das vorliegende Videomaterial aus den Überwachungskameras ausgewertet und die Bilder miteinander verglichen. Die umfangreichen Ermittlungen führten auf die Spur der drei Verdächtigen. Es handelt sich laut Polizei um drei Polen im Alter von 27, 31 und 35 Jahren. Wie hoch der Schaden in Innsbruck ist und wie viele Reisende dort bestohlen wurden, darüber konnte die Polizei in Salzburg auf Anfrage keine Angaben machen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.09.2021 um 12:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/trio-stahl-bankomatenkarten-auf-bahnhoefen-in-salzburg-und-innsbruck-52273720

Kommentare

Mehr zum Thema