Jetzt Live
Startseite Stadt
Überfallserie

Polizei nimmt 17-Jährigen fest

Verbindung zu Raub auf Tankstelle

Nach einer Serie von Raubüberfällen in der Stadt Salzburg hat die Polizei am Mittwochabend einen zweiten Verdächtigen festgenommen. Der 17-jährige Georgier soll wie ein bereits am Montag verhafteter 17-jähriger Syrer unmittelbar am Raub auf eine Tankstelle am 1. Dezember beteiligt gewesen sein. Noch ist unklar, ob die beiden jungen Männer auch für die anderen Straftaten als Täter infrage kommen.

Salzburg

Der Bursch ist laut Polizei unmittelbar mit dem Raub auf die Tankstelle in Maxglan am 1. Dezember in Verbindung zu bringen. Die Beamten brachten den Georgier in das Polizeianhaltezentrum Salzburg. Derzeit laufen die Vernehmungen und weitere Ermittlungen seitens des Landeskriminalamts Salzburg. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann die Polizei derzeit keine weiteren Details bekannt geben.

Autofahrer mit genauer Personenbeschreibung

Gleichwohl dürfte die Identität der beiden Verdächtigen der Polizei schon vor den Festnahmen bekannt gewesen sein. Vom Überfall auf die Tankstelle liegen laut Medienberichten detaillierte Zeugenaussagen vor. So sollen Autofahrer, die zum Zeitpunkt des Raubs als Kunden an den Zapfsäulen standen, eine sehr genaue Personenbeschreibung geliefert haben. Der 17-jährige Syrer war bereits am späten Montagabend im Bahnhofsbereich von den Fahndern kontrolliert und festgenommen worden. Bei sich hatte er eine geringe Menge Marihuana und einen Crusher (Kräutermühle; Anm.).

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 01:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/ueberfall-auf-tankstelle-in-maxglan-festnahme-80239636

Kommentare

Mehr zum Thema