Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Überfuhrsteg wird saniert: Lange Umwege für Salzburger

Der Überfuhrsteg soll 2013 saniert werden. Info-Z/Killer/Archiv
Der Überfuhrsteg soll 2013 saniert werden.

Im kommenden Jahr wird der Überfuhrsteg in der Stadt Salzburg saniert. Eine Totalsperre würde die Salzburger zu langen Umwegen zwingen.

Der Überfuhrsteg in der Stadt Salzburg verbindet die Stadtteile Aigen und Salzburg Süd verbindet, soll im kommenden Jahr saniert werden. Vertreter der Bürgerliste Salzburg befürchten eine Totalsperre und damit bis zu 30-minütige Umwege. Fußgänger und Radfahrer müssten dann auf den Wilhelm-Kaufmannsteg ausweichen.

Überfuhrsteg weg: Bürgerliste für Teilöffnung

Bis zu 2,7 Kilometer – so lang ist der Umweg, den Radfahrer und Fußgänger 2013 machen werden müssen, wenn der Überfuhrsteg sanierungsbedingt gesperrt wird. Für das Fahrrad wäre das  bei normalem Reisetempo ein Zeitverlust von  10 Minuten, Fußgänger aber von mehr als eine halben Stunde – für den täglichen Arbeits- bzw. Schulweg ist das jedenfalls nicht mehr akzeptabel. Gemeinderat Bernhard Carl möchte deshalb Alternativen zur Komplettsperre geprüft wissen.

„Wenn ein Offenhalten eines Teils des Steges während der Sanierung oder die Errichtung eines Ersatzsteges nicht allzu kostenintensiv ist, sollten wir diese Möglichkeit ernsthaft in Betracht ziehen. Der Steg ist nicht nur für viele AnrainerInnen eine wichtige Verbindung, sondern auch für die NAWI auf der einen und den Bahnhof Aigen auf der anderen Seite des Flusses“, so Carl.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 01:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/ueberfuhrsteg-wird-saniert-lange-umwege-fuer-salzburger-41577643

Kommentare

Mehr zum Thema