Jetzt Live
Startseite Stadt
Interne Nachbesetzung

Amt für Öffentliche Ordnung mit neuem Leiter

36-Jähriger erhielt Bestellungsurkunde

Roider Stadt Salzburg / Alexander Killer
Ulrich Roider, neuer Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung, mit Bgm. Harald Preuner.

Eine interne Nachbesetzung gibt es im Amt für Öffentliche Ordnung der Stadt Salzburg. Nachfolger des zum Abteilungsvorstand der MA 1 avancierten Michael Haybäck wird der 36-jährige Jurist Ulrich Roider. Er erhielt seine Bestellungsurkunde heute, 30. Juni, aus den Händen von Bürgermeister Harald Preuner.

Salzburg

„Ulrich Roider ist ein gut gewählter Nachfolger, der bei Haybäck viel gelernt hat und ein Beispiel ist für den Teamgeist in der Abteilung 1", so Harry Preuner.

Roider leitet über 50 Mitarbeiter

Roider wird mit 1. Juli Chef von 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Ordnungsamt ist die städtische Schlüsselstelle in Krisen- und Katastrophenfällen (wie beim Corona-Einsatz), arbeitet eng mit Berufsfeuerwehr, Polizei und Blaulichtorganisationen zusammen und ist u.a. zuständig für Forst- und Jagdrecht, Gewerbeordnung, Müllbusters (jährliche Stadtsäuberung), Wasser- und Fischereirecht, Alkoholverbot, Bordellwesen, Vollzug des Landessicherheitsgesetzes sowie Aufenthaltsrecht.

Michael Haybäck sagt über seinen Nachfolger: „Uli Roider war schon in der Flüchtlingskrise mein Stellvertreter. Er hat Führungsqualitäten und ist der richtige Mann am richtigen Ort.“ Der neue Amtsleiter lebt in der Stadt Salzburg. Er selber meint: „Als größte Herausforderung sehe ich derzeit die Bewältigung der Corona-Pandemie. Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen hier einen großartigen Job!“

 

(Quelle: SALZBURG24)

Haybäck Salzburgs neuer Bezirkshauptmann

michaelhaybaeck.jpg Stadt Salzburg/A. Killer
Als Abteilungsvorstand ist Michael Haybäck nun Bezirkshauptmann für die Stadt Salzburg sowie Herr über sieben Ämter.

Michael Haybäck ist neuer Abteilungsvorstand der Allgemeinen und Bezirksverwaltung (MA 1) in der Stadt Salzburg. Der Jurist und Krisenmanager wurde in nicht-öffentlicher Sitzung des Stadtsenats am Montag einstimmig zum obersten Beamten in diesem Bereich erkoren.

Michael Haybäck (58) hat sich als Einsatzleiter insbesondere bei der Flüchtlingskrise 2015/2016 einen Namen gemacht. Rund 350.000 Menschen konnten damals ohne größere Probleme von der Stadt Salzburg nach Deutschland weiterverbracht werden. Gleiches gilt für Haybäcks Einsätze bei Hochwasser- und Sturmereignissen, bei Epidemien oder sportlichen Großveranstaltungen. Seit 1996 war er Leiter des Amtes für Öffentliche Ordnung mit 51 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er hat dort eine einsatzfreudige und gut ausgestattete Mannschaft als „Ordnungsamt neu“ aufgebaut. 

Bezirkshauptmann für die Stadt Salzburg

Als Abteilungsvorstand ist Michael Haybäck nun Bezirkshauptmann für die Stadt Salzburg sowie Herr über sieben Ämter (Öffentliche Ordnung; Einwohner- und Standesamt; Markt- und Veterinäramt; Gesundheitsamt; Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren; Strafamt; Verkehrs- und Straßenrechtsamt) mit 336 Mitarbeiter*innen.

Michael Haybäck als Abteilungsleiter

„Vernetztes Denken, Kommunikationsstärke und Zusammenarbeit mit anderen Magistratsabteilungen und Einsatzorganisationen gehören zu meinen Stärken“, sagt der frischgebackene Abteilungsvorstand. Darüber hinaus ist er seit Jahrzehnten Gemeindewahlleiter, verantwortet eine Vielzahl von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen und ist vielfach ausgezeichnet.

Bürgermeister Harald Preuner: „Ich kenne Michael Haybäck seit Jahren als unerschrockenen und verlässlichen Partner der Politik. Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen gemeinsamen Arbeit und wünsche ihm in seiner neuen Funktion alles Gute.“

Aufgerufen am 16.07.2020 um 02:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/ulrich-roider-neuer-leiter-amt-fuer-oeffentliche-ordnung-89562304

Kommentare

Mehr zum Thema