Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Unbekannte rauben 21-Jährigen im Mirabellgarten aus

Der junge Salzburger schilderte den Vorfall im Mirabellgarten. Neumayr/Archiv
Der junge Salzburger schilderte den Vorfall im Mirabellgarten.

Brutal überfallen wurde am Dienstagabend ein 21-Jähriger im Mirabellgarten in der Stadt Salzburg. Zwei Unbekannte bedrohten ihn mit einem Messer und zwangen ihn so zur Herausgabe seiner Wertgegenstände.

Der Arbeiter ist unverletzt, erlitt aber seinen Aussagen vor der Polizei zufolge einen Schock. Deshalb habe er erst am nächsten Tag eine Anzeige erstattet, erklärte der Mann.

Unbekannte sprachen Jogger (21) an

Der Raubüberfall soll um 19.30 Uhr am sogenannten Rosenhügel passiert sein. Der Techniker schilderte den Beamten, er sei joggen gewesen und habe auf einer Parkbank eine Pause eingelegt. Als er mittels Kopfhörer Musik aus seinem iPhone gehört habe, sei er von zwei Unbekannten angesprochen worden. Zunächst habe er gemeint, sie hätten ihn nur etwas fragen wollen. Plötzlich habe einer der beiden ein Butterfly-Messer gezückt und gedroht, er werde ihn umbringen, wenn er nicht alles herausgebe.

Räuber flüchteten vom Mirabellgarten Richtung Salzach

Der junge Mann schilderte, dass ihm die Täter das Mobiltelefon entrissen und, als sie seine Armbanduhr sahen, auch diese eingefordert haben. Er habe auch seine Geldbörse herausrücken müssen, in der sich 50 Euro Bargeld, ein Ausweis und sein Führerschein befanden. Dann habe sich das Duo in Richtung Salzach aus dem Staub gemacht. "Die Ermittlungen laufen", sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagvormittag. Personenbeschreibungen wurden nicht veröffentlicht.

(APA/S24)

Aufgerufen am 20.11.2018 um 01:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/unbekannte-rauben-21-jaehrigen-im-mirabellgarten-aus-57433546

Kommentare

Mehr zum Thema