Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Unterhosen-Einbrecher in Salzburg ausgeforscht

Der Einbrecher trug keine Hose. (Symbolbild) Bilderbox
Der Einbrecher trug keine Hose. (Symbolbild)

Zweieinhalb Monate nach einem Einbruch in der Stadt Salzburg hat die Polizei jetzt den mutmaßlichen Täter ausgeforscht. Der 28-Jährige war bei der Tat am 30. Juni lediglich in einer Unterhose unterwegs (wir haben berichtet). Der Einbrecher wurde damals vom Wohnungsinhaber überrascht und machte sich in seiner spärlichen Bekleidung mit einem Fahrrad aus dem Staub.

Am Tatort sichergestellte Spuren führten zum 28-jährigen Ukrainer, der gerade in Wels in Untersuchungshaft sitzt. Der Mann bestritt anfangs die Vorwürfe, gab aber letztlich zu, in die Wohnung im Stadtteil Lehen eingebrochen zu haben, um darin zu übernachten. Laut dem Wohnungseigentümer fehlen allerdings Schmuck und diverse Gegenstände im Wert von rund 1.300 Euro. Weshalb er bei der Tat nur eine Unterhose an hatte, konnte der Ukrainer der Polizei nicht erklären.

(APA/S24)

Aufgerufen am 14.12.2018 um 02:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/unterhosen-einbrecher-in-salzburg-ausgeforscht-60220774

Kommentare

Mehr zum Thema