Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Verseuchte Eier Grund für Salmonellen-Alarm in Seniorenheim

Das Marktamt hatte eine Untersuchung von "Rückstellproben" bei der SAGES-Agentur für Ernährungssicherheit in Auftrag gegeben. APA/dpa/Peter Steffen
Das Marktamt hatte eine Untersuchung von "Rückstellproben" bei der SAGES-Agentur für Ernährungssicherheit in Auftrag gegeben.

Verseuchte Eier dürften die Ursache für fünf Salmonellen-Erkrankungen vor rund zwei Wochen in einem Seniorenwohnhaus im Salzburger Stadtteil Itzling gewesen sein. Frischeier werden nun nicht mehr verwendet.

Das Marktamt hatte eine Untersuchung so genannter "Rückstellproben" bei der SAGES-Agentur für Ernährungssicherheit in Wien in Auftrag gegeben.

Salmonellen: Keine Frischeier in Seniorenwohnhäusern

"Wir haben nun vorsichtshalber angeordnet, dass keine Frischeier mehr im Rahmen der Verpflegung in den Seniorenwohnhäuser verwendet werden dürfen", sagt Randolf Messer, ärztlicher Leiter der städtischen Seniorenwohnhäuser, am Dienstag.

Bis auf Wiederruf nur noch pasteurisierte Eier

Es sei mit einer Rückholaktion betroffener Chargen zu rechnen. "Alle genauen Chargen sind jedoch noch nicht bekannt, da die Testungen bis dato nicht abgeschlossen sind. Bis auf Widerruf dürfen jedenfalls nur pasteurisierte Eier oder Ei-Ersatz in unseren Küchen zum Einsatz kommen."

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 09:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/verseuchte-eier-grund-fuer-salmonellen-alarm-in-seniorenheim-57066340

Kommentare

Mehr zum Thema