Jetzt Live
Startseite Stadt
Europa League

Villarreal in Salzburg gelandet

Star-Coach Emery warnt vor Bullen

FC Red Bull Salzburg trifft am Donnerstag im Sechzehntelfinal-Hinspiel auf Villarreal (S24-LIVETICKER ab 20.50 Uhr). Die Spanier trafen bereits am Mittwoch in Salzburg ein.

Salzburg

Villarreal übernachtete im Sheraton Hotel, Donnerstagabend treffen sie in der Red-Bull-Arena auf Salzburg.

(Quelle: SALZBURG24)

Villarreals Trainer Emery warnt vor Bullen-Dynamik

Unai_Emery, Villarreal APA/AFP/MIGUEL RIOPA
Villarreals Star-Trainer Unai Emery ist vor Salzburgs Offensivstärke gewarnt. (ARCHIVBILD)

Villarreals Trainer Unai Emery scheint die Stärken von Red Bull Salzburg durchschaut zu haben. Der Star-Coach warnt vor den Bullen.

Dreimal hat der 49-Jährige die Fußball-Europa-League mit dem FC Sevilla bereits gewonnen. Emery weiß, wovon er spricht. Trotz Problemen in der heimischen Liga misst der Ex-Coach von Paris Saint-Germain und Arsenal dem Bewerb eine große Bedeutung bei. Vor dem Sechzehntelfinal-Hinspiel am Donnerstag (S24-LIVETICKER ab 20.50 Uhr) bei Red Bull Salzburg weist er das Potential des österreichischen Serienmeisters hin.

Jesse_Marsch, FC_Red_Bull_Salzburg GEPA/Red Bull
Salzburg-Trainer Jesse Marsch auf der Suche nach der besten Startelf gegen Villarreal.

Kein Treuebekenntnis von Marsch zu Salzburg

Der Wechsel von Ex-Bulle Marco Rose von Gladbach zu Dortmund hat auch bei Red Bull Salzburg zu Trainer-Spekulationen geführt. Coach Jesse Marsch wird in der deutschen Bundesliga als Nachfolge-…

Emery: "Salzburg hat enormes Potential"

"Das ist eine Mannschaft auf hohem Niveau mit viel wichtiger Erfahrung in Europa", sagte Emery über die Salzburger. "Sie haben viele dynamische und schnelle Spieler." Mit Andre Ramalho und Maximilian Wöber fehlen Salzburg zwar zwei Stammkräfte in der Innenverteidigung. "Sie werden diese Ausfälle aber kompensieren können", meinte Emery. "Sie haben junge Spieler, die enormes Potenzial haben. Ihre Idee und ihr Stil werden sich nicht verändern."

Jesse_Marsch, FC_Red_Bull_Salzburg GEPA/Red Bull
Salzburg-Trainer Jesse Marsch auf der Suche nach der besten Startelf gegen Villarreal.

Europacup-Debüt vor Salzburger Mega-Experiment

Für Red Bull Salzburg steht am Donnerstag beim Europa-League-Sechzehntelfinale gegen Villarreal das bisherige Jahres-Highlight an. Für das K.o.-Duell müssen die Bullen das Abwehrzentrum umbauen. Wem …

Villarreal von Bullen-Konter imponiert

Besonders das Umschaltspiel der Bullen hat es Emery angetan. "Da müssen wir aufpassen." Der Baske dürfte in Salzburg seine bestmögliche Mannschaft aufs Feld schicken, auf Rotation verzichten. "Wir können nicht an irgendetwas anderes als die Europa League denken. Das ist ein sehr wichtiger Bewerb für den Verein", begründete Emery, der mit Sevilla 2014, 2015 und 2016 den Titel geholt hatte.

Die Qualitäten seiner aktuellen Mannschaft liegen zweifelsohne in der Offensive. Gerard Moreno hält bei 13 Ligatoren, Paco Alcacer bei vier Treffern in zwei EL-Auftritten. Wertvollster Spieler ist allerdings der auch im spanischen Nationalteam gesetzte Innenverteidiger Pau Torres, dessen Marktwert transfermarkt.at mit 50 Millionen Euro angibt. Am 24-Jährigen soll wie an ÖFB-Star David Alaba unter anderem Real Madrid Interesse zeigen.

Spanier in Ergebnis-Krise

"Wir kennen ihr Potenzial", sagte Torres über die Salzburger. "Sie sind stark in der Offensive, mit schnellen Leuten, stark im Umschaltspiel." Die Europa-League-Gruppenphase überstand sein Team ungeschlagen. In der Liga lief es für das "Gelbe U-Boot" mit zuletzt fünf sieglosen Partien allerdings nicht nach Wunsch. Torres: "Wir haben nicht die Form, die wir am Anfang der Saison hatten. Ich hoffe, dass dieses Spiel ein Wendepunkt für uns ist."

Die Spanier reisten mit einem 23-Mann-Kader an. Neben Kapitän Mario Gaspar fehlt mit Francis Coquelin auch ein wichtiger Akteur im zentralen Mittelfeld. "Wir sind in einem guten Zustand, um morgen ein gutes Spiel zu machen", versicherte Emery am Mittwoch. Villarreal ist in der Europa League gegen nicht-spanische Gegner 16 Partien unbesiegt. Auswärts kassierte der Halbfinalist von 2011 und 2016 in den vergangenen acht EL-Partien keine Niederlage.

Aufgerufen am 06.03.2021 um 07:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/villarreal-in-salzburg-gelandet-99952822

Kommentare

Mehr zum Thema